Krypto-Vormarsch in Venezuela – StableCoin USDC verspricht Hoffnung für Venezolaner!

0
1142
needpix.com/photo/1660697/crypto-bitcoin-money-electronic-currency-internet-transfer-cash-cashless

Stablecoin-Emittent Circle, arbeitet zurzeit eng mit der US-amerikanischen Regierung zusammen, um den Venezolanern die dringend benötigte Hilfe in Form von USDC zukommen zu lassen. Gemeinsam mit Airtm und dem im Exil lebenden venezolanischen Oppositionsführer Juan Guiadó, stehen sie kurz vor einem Durchbruch!

Jeremy Allaire, Mitbegründer und CEO von Circle, kündigte die beispiellose Zusammenarbeit zwischen dem privaten und dem öffentlichen Sektor auf Twitter an:

„Durchbruch-Anwendungsfall für USDC – Mit Genehmigung der US-Regierung haben wir uns mit der Exilregierung von Venezuela und Airtm zusammengetan, um Hilfe an Menschen und Beschäftigte im Gesundheitswesen in Venezuela zu verteilen. StaibleCoins sind jetzt ein Werkzeug der US-Außenpolitik.“

Diese Initiative kommt für viele Venezolaner keine Sekunde zu früh, da die Maduro-Regierung die internationale humanitäre Hilfe weiterhin daran hindert, in das Land einreisen zu können. Viele Menschen im Land leiden bereits an Hungersnot, während alle die noch Arbeit haben, unter dem erdrückenden Gewicht der globalen Covid-19-Pandemie und dem wirtschaftlichen Zusammenbruch der Region zusehen müssen, wie ihre Löhne zu nichts verdampfen.

Laut einer Pressemitteilung von Circle hat das Unternehmen sein Ziel erreicht, eine Pipeline für die Auszahlung von Hilfe zu schaffen, die Maduros autoritäre Politik umgeht:

„Durch eine Zusammenarbeit mit der Bolivarischen Republik Venezuela, unter der Leitung des gewählten Präsidenten Juan Guaido, dem in den USA ansässigen Fintech-Unternehmen Airtm und der US-Regierung, konnten wir eine Pipeline für die Auszahlung von Hilfsgütern einrichten, die die Macht des USDC nutzt. Vom Dollar gestützte, offene, internetbasierte Zahlungen in digitaler Währung – um die von Maduro auferlegten Kontrollen des inländischen Finanzsystems zu umgehen und Millionen von Dollar in die Hände von Personen zu legen, die für die Gesundheit und Sicherheit der Menschen in Venezuela kämpfen.”

Im Rahmen der Auszahlungen durch Circle würden Vermögenswerte, die nach US-Sanktionen von der Maduro-Regierung beschlagnahmt wurden, an die demokratisch gewählte Guaidó-Regierung freigegeben. Diese Mittel würde man verwenden, um USDC zu prägen und dann an Airtm´s Crypto-Börse zu senden.

Hierüber würden dann die USDC-Gelder an die Wallets venezolanischer Beschäftigter im Gesundheitswesen verteilt und könnten in der venezolanischen Währung “Bolivar” auf lokale Bankkonten überwiesen oder virtuell über die Airtm-Debitkarte ausgegeben werden.

Da StaibleCoins an den US-Dollar gebunden sind, leiden sie nicht unter der Abwertung des Bolivars und obwohl das Maduro-Regime die Kontrolle über Gelder auf venezolanischen Bankkonten auferlegen kann, ist dies laut Circle nicht für digitale Vermögenswerte möglich.

„Dies ist ein historischer Moment, in dem zum ersten Mal StaibleCoins für die Verteilung internationaler Hilfe verwendet wurden.“, so Circle. “All dies ist mächtig inspirierend und unterstreicht die Fähigkeit des Internets und der digitalen Währung, nicht nur die Bewegung von Wert und Geld zu verändern, sondern letztendlich auch die Transaktionsfreiheit der Menschen, selbst angesichts brutaler Diktaturen.”

Bild@Pixabay / Lizenz

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here