Kryptobörse Kraken strebt für 2021 eine europäische Lizenz an

0
318

Die US-amerikanische Kryptowährungsbörse Kraken arbeitet daran, die Zulassung für den Betrieb in Europa zu erhalten.

Kraken, die nach Handelsvolumen zweitgrößte Krypto-Börse in den USA, befindet sich in Gesprächen mit Regulierungsbehörden in mehreren Ländern in Europa, um bis Ende 2021 eine Lizenz für den Eintritt in den europäischen Markt zu erhalten.

In einem Interview mit dem Handelsblatt sagte Jesse Powell, CEO von Kraken, dass die Börse gerade dabei ist, eine Lizenz für den legalen Betrieb auf dem Kontinent zu erhalten.

Während Kraken behauptet, die Anforderungen der fünften EU-Geldwäscherichtlinie (5AMLD) zu erfüllen, bedeutet der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, dass die Kryptobörse nach neuen Möglichkeiten suchen muss, um wieder auf dem Kontinent Fuß zu fassen.

Das Unternehmen bemüht sich um eine Lizenz in einem Land der Europäischen Union, und die Gespräche mit verschiedenen Regulierungsbehörden seien im Gange. Malta, Luxemburg und Irland gehören zu den Zielmärkten von Kraken.

Krakens Konkurrent Coinbase erhielt im Juni von der deutschen Finanzaufsicht BaFin eine Lizenz für die Verwahrung und den Handel mit Kryptowährungen. Powell sagte dem Handelsblatt, Kraken habe Gespräche mit der BaFin geführt, aber die lokale Regulierung sei zu schwierig und restriktiv und letztlich zu teuer für das Unternehmen.

Der CEO erklärte, dass Kraken noch keine Entscheidung bezüglich seiner potenziellen europäischen Regulierungszuständigkeit getroffen hat, aber das Unternehmen strebt weiterhin den Erwerb einer Lizenz bis Ende 2021 an. Kraken hat bereits einige Dienste für Nutzer in europäischen Ländern angeboten und im Januar 2021 die Kraken Mobile App in Europa eingeführt.

Darüber hinaus strebt Kraken einen Einstieg in NFTs und DeFi an. Powell sagte, dass Kraken seinen Benutzern nicht nur den Zugriff auf die Governance-Rechte des DeFi-Token-Staking ermöglicht, sondern auch der Szene von Spielen wie Axie Infinity oder Phänomenen wie Crypto Punks folgt.

Kraken wurde im September 2013 gegründet und ist die fünftgrößte Kryptowährungsbörse der Welt, mit einem täglichen Handelsvolumen von 1,2 Milliarden Dollar, laut Daten der Krypto-Tracking-Quelle CoinGecko.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here