KURSRUTSCH! Bitcoin (BTC) kracht unter $10.000, zieht Krypto-Markt mit sich:

0
825

Nachdem Bitcoin (BTC) diese Woche bereits kurzzeitig über 10.400 US-Dollar geklettert war, ist die Kryptowährung nun wieder auf unter 10.000 abgestürzt. Altcoins wie Bitcoin Cash (BCH), EOS und IOTA erging es noch deutlich schlechter:

Bis heute war diese Woche für den Krypto-Markt eine äußerst positive: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Ripple (XRP) erreichten alle preisliche Meilensteine und neue Höchststände für 2020: Bitcoin überschritt 10.000Ether 250 und XRP 0,30 US-Dollar.

Kursrutsch am Bitcoin (BTC)- und Kryptomarkt

Doch am heutigen Samstagnachmittag kam es plötzlich zu einem Einbruch. Bitcoin sank unter die 10.000er Marke, allerdings nur rund drei Prozent. Deutlich schlimmer traf es Bitcoin Cash (BCH, -10%), Bitcoin SV (BSV, -14%), EOS (-11%) und IOTA (MIOTA, -9%).

Bei der letztgenannten Kryptowährung hätte man allerdings fast schon einen noch extremeren Einbruch erwarten könnten, denn aktuell steht der Tangle (IOTAs Alternative zur Blockchain) bereits seit Tagen still, nachdem es Hackern gelungen war, aus Trinity Wallets Coins im Wert von 300.000 bis 1,2 Millionen US-Dollar zu stehlen.

Die vereinigte Marktkapitalisierung des Krypto-Marktes, die vor Kurzem auf über 300 Milliarden US-Dollar geklettert war, sank auf aktuell rund 292 Milliarden ab. Krypto-Podcaster WhalePanda kommentierte den Kursrutsch mit diesem lustigen Video:

Glaubst Du, dass Bitcoin die 10.000 schnell zurückerobern wird oder geht es erstmal wieder abwärts? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via QuoteInspektor.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here