Machtkampf um Bitcoin (BTC)-Großkonzern endet in Schlägerei!

0
469

Bitmain gilt als der weltweit führendes Unternehmen in Sachen Bitcoin (BTC)-Mining, doch die beiden Gründer sind zerstritten. Heute kam es deswegen sogar zu einer physischen Auseinandersetzung in Peking:

2013 gründeten Jihan Wu und Micree Ketuan Zhan eine Firma namens Bitmain, die sich zum global führenden Konzern für Bitcoin (BTC)-Mining entwickeln sollte. Das Unternehmen kontrolliert die Mining-Pools BTC.com und Antpool und stellt die ASIC-Geräte der Antminer-Reihe her. Wu und Zhang werden beide in der aktuellen Forbes-Liste als Milliardäre aufgeführt.

Streit zwischen Gründern von Bitmain eskaliert

Jedoch sind die beiden Gründer inzwischen miteinander verfeindet: Im Oktober 2019 wurde berichtet, dass Wu Zhang von allen Ämtern entbunden habe und Mitarbeiter keinerlei Anweisungen mehr von ihm entgegennehmen dürften.

Zhang ließ sich das jedoch nicht gefallen und bekam tatsächlich durch die chinesische Justiz seinen Titel als rechtlicher Vertreter von Bitmain Technology in Peking zurück. Als er jedoch heute Morgen seine neue Lizenz bei der zuständigen Behörde abholen wollte, gipfelte der Machtkampf gipfelte in einer physischen Konfrontation:

Liu Luyao, der nach Meinung der Bitmain-Führung der wahre rechtliche Vertreter des Unternehmens sein sollte, stellte sich mit einigen Mitstreitern Zhang in den Weg um ihm seine Lizenz mit Gewalt wieder abzunehmen. Beide Parteien wurden offenbar verhaftet.

Es existieren Videoaufnahmen, die den Vorfall zeigen sollen:

Glaubst Du, dass Bitmain noch ein ernstzunehmendes Unternehmen ist oder wird der Konzern im Chaos versinken? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Mark Ramsay, Flickr.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here