McAfee flieht ins “Exil”, um keine Steuern bezahlen zu müssen

0
1764
Auf der Flucht vor der IRS, sitzt John McAfee jetzt laut eigener Aussagen im Exil fest. | © Twitter: John McAfee

Auf der Flucht vor der amerikanischen Bundessteuerbehörde (IRS), hat es John McAfee ins “Exil” getrieben. Seine Bewerbung für das Amt des Präsidenten möchte er deshalb aber keineswegs zurückziehen. Im Gegenteil. Laut eigener Aussage möchte er die Kampagne aus dem Ausland führen, wie er in Video auf Twitter bekannt gab. 

Von Dienstag auf Mittwoch teilte John McAfee in mehreren Videos und Kurznachrichten seinen Twitter-Folgern mit, dass er ins “Exil” geflohen sei. In einem ersten Video sieht man ihn in Anzug, mit Brille und einem Getränk auf einer Jacht sitzend und theatralisch über seine Situation sinnierend.

Wie er selbst mitteilte, hat er seit gut acht Jahren keine Steuern bezahlt. Deshalb sei die Bundessteuerbehörde der USA (IRS) nun hinter ihm, seiner Frau und seinem Team, welche seine Präsidentschaftskampagne betreut, her. Entschlossen verkündet der 73-Jährige aber, dass ihn seine Flucht aus den Staaten nicht davon abhalten werde, im Jahre 2020 für das Amt des Präsidenten zu kandidieren. Passend zu seiner Einschätzung, er befinde sich im “Exil”, macht der Computersicherheitspionier, der die erste kommerzielle Antivirus-Software erfand, in seiner Video-Botschaft deutlich “heute [ist die] Krypto-Gemeinde im Krieg und ich stehe an der Front!”

In seiner emotionalen Ansprache an seine Twitter-Folger drückt er weiterhin aus, dass eine Konfrontation von Kryptowährungen und Regierungen unausweichlich sei. Da Regierungen bei einer breiten Nutzung von Privacy Coins nicht mehr in der Lage sein werden, Einkommenssteuern einzutreiben, würden jene unwillkürlich schrumpfen. Das Resultat ist seiner Einschätzung nach “Krieg”.

Das letzte Mal, dass jemand in der jüngeren Geschichte aus dem Exil Anspruch auf die Staatsherrschaft erhoben hat, liegt nunmehr über 200 Jahre zurück. 1814 wurde Napoleon Bonaparte auf die italienische Insel Elba verbannt, konnte von dort wieder aufs europäische Festland fliehen und noch ein letztes Mal die Krone erringen. Ob John McAfee einen ähnlichen Staatsstreich in petto hat, bleibt abzuwarten.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here