Mitsubishi und Tokyo Tech schaffen Blockchain-System für P2P-Energiehandel

0
153

Mitsubishi Electrical hat sich mit Forschern der berühmten japanischen Hochschule Tokyo Tech zusammengetan, um gemeinsam ein Blockchain-basiertes Kauf- und Verkaufssystem zu entwickeln.

Die Mitsubishi Electric Corporation und das Tokyo Institute of Technology (Tokyo Tech) gaben am Sonntag ihre gemeinsame Entwicklung einer originellen Blockchain-Technologie bekannt, die den Peer-to-Peer (P2P) Energiehandel optimieren kann.

Die Technologie soll zu einer effektiveren Nutzung von überschüssigem Strom aus erneuerbaren Energien beitragen, indem sie Handelsumgebungen schafft, die flexibel auf gemeinsame Handelsbedürfnisse reagieren, insbesondere um die Menge an überschüssigem Strom zu maximieren, die zu einem bestimmten Zeitpunkt auf dem Markt verfügbar ist. Ab April wird die Leistung des P2P-Energiehandelssystems evaluiert, um den Algorithmus bei Bedarf weiter zu optimieren, mit dem Ziel einer frühestmöglichen Kommerzialisierung.

Laut der Ankündigung ermöglicht ein verteilter Optimierungsalgorithmus, der sich von den meisten Blockchain-Technologien unterscheidet, Kundencomputern, ihre Handelsziele und Daten zu teilen und dann “Kauf- und Verkaufsaufträge mit minimalen Berechnungen optimal abzustimmen”. Das, was Mitsubishi und Tokyo Tech ihre “neue Mining-Methode” nennen, erfordert nicht nur weniger Berechnungen, sondern kann auch auf einem Micro-Computing-Server ausgeführt werden. Die vier Schritte der Methode sind wie folgt:

“Im ersten Schritt werden Informationen über Kauf- und Verkaufsaufträge mit einem gemeinsamen Handelsziel (Marktüberschuss, Gewinn usw.) von Computing-Servern während eines vorbestimmten Zeitrahmens ausgetauscht. Zweitens sucht jeder Server nach Kauf- und Verkaufsaufträgen, die mit dem gemeinsamen Ziel im ersten Schritt übereinstimmen. Drittens teilt jeder Server seine Suchergebnisse. Im vierten und letzten Schritt erhält jeder Server die Suchergebnisse und generiert einen neuen Block, indem er die Trades auswählt, die das gemeinsame Ziel am besten erfüllen, und fügt diese der Blockchain hinzu.”

Blockchain-basierte digitale Energieplattformen sind in anderen Ländern bereits seit einiger Zeit in Betrieb. Das australische Unternehmen Power Ledger beispielsweise bietet Blockchain-basierte Lösungen für den transaktiven Energiehandel an, die den Peer-to-Peer-Energiehandel und virtuelle Kraftwerke sowie den Handel mit Emissionszertifikaten und Zertifikaten für erneuerbare Energien umfassen.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here