NFT Marktkapitalisierung – in einer Woche mehr als verdoppelt!

0
83
flickr.com/photos/143106192@N03/29663543108/in/photolist-McgpUq-dPVM7-4y8TdT-29ianZq-6tFUjM-5aHZ6e-cLkFrA-EaxY8q-4KGLQd-2jcuCxM-2hwMVsg-25x9fjt-MpGEVG-GiR1Fe-5toMoK-3JXmig-eC8nZ-6ahuYi-fNBmQQ-ynkCa-2iXqhRe-dia7cY-Fs4NX-S8scbt-Gt1kY-72VGm2-4tE8Pt-6dYNSN-4tPoY2-8CGq9Z-9guHFo-6u1Ech-6CExxH-2kecoJJ-MuNPdw-5TgVLR-2eyoj5t-6VgMW2-21BaEJC-21BtRhq-bBsMJ3-q95ef6-2iL2gTf-5rtnw-EXGFF-XQ5C7o-mDv7j-7Gf6pY-azNaW3-bWNWE8

In den vergangenen 7 Tagen hat sich die Marktkapitalisierung der führenden 90 NFT-Token um über 236% verbessert! Wir schauen mit Euch in den Markt.

(Wer zum Thema NFT noch etwas Starthilfe benötigt, sei dieser Artikel hier empfohlen.)

 

Direkt auf den ersten drei Plätzen gibt es einen Neuzugang namens FLOW, der sich nun zwischen den beiden bereits vorgestellten Projekten von Enjin und Decentraland, den zweiten Platz gesichert hat.

coingecko-06
Quelle: Coingecko.como

Hinter Flow steht das Unternehmen Dapper Labs, welche mit dem Projekt CryptoKitties Ende 2017 bereits NFT-Geschichte geschrieben haben. Anfang dieses Jahres war Dapper Labs wieder in den Medien, da sie mit dem Projekt NBA-Top Shots zum ersten Mal den Krypto-Sektor verließen und eine Zielgruppe ansprachen, welche weder Krypto besitzt, noch wüsste wie man damit zahlen könnte.

Hinter dem neuesten Projekt FLOW, versteckt sich nichts Geringeres als ein völlig neues Blockchain-Netzwerk, das schnell, sicher und entwicklerfreundlich sein soll.

Die Idee für eine neue Blockchain, welche vor allem für Spieleentwickler und soziale Netzwerke kreiert wurde, entstand, nachdem Ethereum große Probleme mit ihrer Skalierbarkeit hatte, welche während dem CryptoKitties-Hype zu hohen Transaktionsgebühren führten. Das Flow-Team folgerte daraus, dass Sharding und Sidechains keine langfristigen Lösungen für Apps sein können, die nach skalierbarer Leistung streben.

Zu den Investoren zählen große Geldgeber wie z.B. Andreessen Horowitz, die Warner Music Group, Union Square Ventures , sowie die Digital Currency Group.

Der FLOW-Token ist die native Währung für das Netzwerk. Für alle Anwendungen und Netzwerktransaktionen in der Blockchain ist die FLOW-Währung erforderlich. Der Token wird auch von Validatoren, Entwicklern und Benutzern verwendet, um am FLOW-Netzwerk teilzunehmen und Belohnungen zu verdienen. Er wird auch für Gebühren und zur Teilnahme an der zukünftigen Protokollverwaltung verwendet werden.

Eine genauere Erläuterung über die Innovation hinter Flow, findet ihr in unserem letztwöchigen Samstags-Special.

Zwar kein Neuzugang unter den Top 10, aber mit einer deutlichen Verbesserung zur Vorwoche, finden wir auf Platz 5 der dieswöchigen Liste das Projekt von RedFox Labs. Mit einer Marktkapitalisierung von aktuell 194 Millionen USD, konnte sich der Token namens RFOX im Vergleich zur Vorwoche fast vervierfachen!

redfoxlabs.io/branding
Quelle: www.redfoxlabs.io/branding

RedFOX Labs ist ein aufstrebendes Tech-Internet-Unternehmen, das erfolgreiche Geschäftsmodelle, vorrangig für südostasiatische Märkte, identifiziert und aufbaut.

Dabei steht neben Innovation vor allem Skalierbarkeit an erster Stelle. Ähnlich wie bei Flow ist diesem Unternehmen aus Vietnam klar geworden, das Gaming&Co nicht für alle Ewigkeit auf einer dafür viel zu langsamen und kostenintensiven Ethereum-Chain stattfinden wird.

Ein erster Proof of Concept ist das vom Tochterunternehmen RFOX Games entwickelte Spiel „KOGs SLAM“, welches auf der WAX-Chain basierend seit Januar dieses Jahres in einer geschlossenen BETA-Version spielbar ist. Auch wenn die Macher dieses Spieles mehr eine Machbarkeitsstudie verfolgten, als einen großen Kassenschlager zu entwickeln, kann sich das Mobile-Device-Game damit rühmen, das erste 100%ige onChain-Game im Mobilbereich zu sein.

kogs.gg/yearslong-dream-of-100-on-chain-gameplay-becomesreality
Quelle: www.kogs.gg

Auch wenn das Spiel wie beschrieben auf WAX läuft, haben sich die Köpfe hinter dem Projekt nun dazu entschieden, die dazugehörigen NFT-Collectibles als ETH-1155 Token zu minten, um somit auch auf opensea.io erhältlich zu sein.

Schlussendlich scheint der aktuelle Anstieg des Wertes auch auf die kürzliche Firmenübernahme von MyMedia Digital zurückzuführen zu sein, Myanmars größte digitale Marketing-Plattform. Mit 35 Millionen monatlichen Nutzern und Kunden wie z.B. Samsung, Huawei oder Nestle, ist diese Investition sicherlich mitverantwortlich für den plötzlichen Anstieg von RFOX.

Die NFT-Top 3 Aufsteiger der Woche sind: ECOMI , B20 und das Projekt Circuits of Value.

Zu Ecomi haben wir bereits vergangenen Samstag ausführlich Bericht erstattet. Nicht umsonst, denn auch in dieser Woche (zum Zeitpunkt des Schreibens) konnte der Firmeneigene Token OMI eine 758% Verbesserung hinlegen.

Auf Platz 2 der wöchentlichen Top-Aufsteiger finden wir den Token B20, welcher ebenfalls eine Verbesserung von über 700% hinlegen konnte.

Hinter B20 steht das Projekt Metapurser, einer Art Kollektiv, welches sich vollkommen dem Aufbau der NFT-Kunstszene widmet und gleichzeitig auch wichtiger Teil davon ist.

Ende Januar veranstaltete Metapurse das bis Dato größte Metaverse-Event mit über 2500 Teilnehmern. (Metaversum = kollektiver virtueller gemeinsamer Raum)

Statt, fand dieser Event in Cryptovoxels, einer virtuellen Welt die ähnlich wie Decentraland den Usern gehört, sich aber klarer auf vornehmlich musische Inhalte geeinigt hat.

Teil des Events war der feierliche Launch des B20-Tokens, mit dessen Hilfe man Anteile an einem von Metapurse kuratierten NFT-Fond erwerben kann. Dieser beinhaltet bislang vor allem Bilder des Künstlers beeples, aber auch Grundstücke und Gebäude aus Decentraland.

Platz 3 der Aufsteiger dieser Woche ist das Projekt Circuits of Value.

Trotz einer Preissteigerung von aktuell 525% in sieben Tagen, ist Circuits of Value immer noch als Schnäppchen zu bezeichnen. Kostet ein B20 Token bereits über vier US-Dolllar, liegen OMI und COVAL – die beiden Token des 1. und 3. Platzierten der Aufsteiger, immer noch unter einem Cent pro Token.

Das Projekt hinter dem Token COVAL hat einen ähnlichen Ansatz gefunden, wie FIY.finance, über die wir auch bereits berichteten; hier trifft die dezentrale Finanzwelt auf nicht fungible Tokens!

twitter.com/CircuitsOfValue
Quelle: twitter.com/CircuitsOfValue

Denn mit COVAL ist es jetzt möglich, verschiedene Blockchain Tokens in einem NFT-Token zusammenzuführen, einen ganzen DeFi Pool handelbar zu machen oder auch ganze Portfolios in einem Token abzubilden, um sie dadurch einfacher handeln zu können.

Auch wenn dieses Unternehmen schon seit Mitte letzten Jahres im Markt ist, fehlte ihnen in den letzten Monaten der Drive nach Oben. Jetzt scheinen sie mit diesem neuen Produkt den Zeitgeist getroffen zu haben und sowohl den wachsenden NFT-Markt, als auch den bereits liquiditätsstarken DeFi-Markt optimal abzuholen.

An dieser Stelle schließen wir die heutige Berichtserstattung aus dem NFT-Kosmos und freuen uns auf MEHR am kommenden Samstag!

 

Bild@Flickr / Lizenz      ///      Bild@Wikimedia

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here