Polygon und Protocol Labs arbeiten mit The9 an einer neuen NFT-Plattform

0
65

The9 bildet zusammen mit Polygon und Protocol Labs eine Ökosystem-Kooperation auf der NFT-Plattform NFTSTAR von The9 und GameFi Play-to-Earn-Projekten.

The9 Ltd, ein Online-Unterhaltungsunternehmen, Polygon und Protocol Labs Inc. gaben bekannt, dass sie gemeinsam an einer neuen NFT-Handelsplattform arbeiten wollen, die es Nutzern ermöglicht, NFTs zu kaufen, zu handeln und mit ihnen zu interagieren.

NFTs sind ein neues, aber schnell wachsendes Phänomen in der Krypto-Branche. Es handelt sich um digitale Token, die das Eigentum an einem virtuellen Gegenstand, z. B. einem Kunstwerk, repräsentieren. Das Eigentum wird in der Blockchain nachverfolgt.

The9 kündigte NFTSTAR als eines seiner Kerngeschäfte im August 2021 an. NFTSTAR ist eine NFT-Handels- und Community-Plattform, die Nutzern den Kauf, den Handel und interaktive Aktivitäten ermöglicht. Die Plattform wird NFT-Kollektionen anbieten, die von den lizenzierten IPs der Weltstars erstellt wurden. Die Nutzer können die limitierten NFT-Kollektionen der Stars kaufen und besitzen.

Jedes NFT-Sammelstück hat einen einzigartigen Datensatz auf der Blockchain, und die Nutzer erhalten das Eigentum an den einzigartigen NFT-Sammelstücken durch den Kauf auf der Plattform oder durch den Handel auf dem Marktplatz von NFTSTAR. NFTSTAR wird allgemeine Zahlungsmittel wie Kreditkarten akzeptieren, um die Teilnahme für Normalverbraucher zu erleichtern. Der offizielle Start von NFTSTAR ist für das vierte Quartal dieses Jahres geplant.

Darüber hinaus werden Polygon, The9 und Protocol Labs Gespräche zur Gründung eines GameFi-Fonds aufnehmen, der nach vielversprechenden GameFi-Projekten suchen wird, um in diese zu investieren und sie finanziell und technisch zu unterstützen. Die drei Parteien werden auch zusammenarbeiten, um neue Partner für den Fonds zu finden und potenzielle Investitionsmöglichkeiten auf der ganzen Welt zu erkunden.

NFTs haben in diesem Jahr für Aufsehen in der Tech-Welt gesorgt und die Aufmerksamkeit etablierter Internet-Giganten auf sich gezogen.

Sorare, ein französisches Fantasy-Fußballspiel, das NFTs beinhaltet, gab ebenfalls am Dienstag bekannt, dass es eine Finanzierung in Höhe von 680 Millionen Dollar erhalten hat. Die Risikokapitalgesellschaften Atomico, Bessemer Ventures und IVP haben investiert, ebenso wie die Investmentfirmen D1 Capital und Eurazeo.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here