Quentin Tarantino prägt sieben “Pulp Fiction”-Szenen als NFTs

0
82

Wie am Dienstag bekannt gegeben wurde, versteigert der preisgekrönte Regisseur und Autor sieben ungeschnittene Szenen aus “Pulp Fiction” als NFTs.

Diese Woche hat Quentin Tarantino auf der NFT.NYC, einer einwöchigen Krypto-Kunstkonferenz am Times Square, angekündigt, dass er sieben Szenen aus Pulp Fiction in “geheime” NFTs verwandelt. Jede von ihnen enthält digitalisierte Auszüge aus dem handgeschriebenen Originaldrehbuch des Films sowie Audiokommentarschnipsel des Regisseurs selbst.

Tarantino wird die NFTs auf der Opensea-Website versteigern, wo man jetzt schon ein Gebot abgeben könnte. NFTs sind die jüngste Kryptowährung, die den Mainstream erreicht hat, nachdem das Auktionshaus Christie’s Anfang 2021 das erste NFT-Kunstwerk, eine Collage aus Bildern des Digitalkünstlers Beeple, für die enorme Summe von 69,3 Millionen Dollar verkauft hat.

Die NFTs basieren auf dem Secret Network, einem Blockchain-Ökosystem, das die Privatsphäre in den Vordergrund stellt. Für die einzigartigen “Pulp Fiction”-NFTs und für alle anderen auf der Plattform versteigerten NFTs bedeutet dies, dass die Inhalte nur für die Besitzer dieser NFTs sichtbar sind.

Der Regisseur erklärte, dass er vor anderthalb Jahren von seinem Filmemacher-Kollegen Eli Roth in die NFTs eingeführt wurde. Damals konnte er sich mit dem Konzept nicht so recht anfreunden. Aber je mehr er darüber nachdachte desto mehr dachte er: ‘Das ist eine tolle Idee. Das ist wirklich ziemlich cool’. Er fügte hinzu:

“Es gibt kein Geld der Welt, das mich dazu bringen würde, mein Originaldrehbuch aufzugeben. Es ist es mir nicht wert, es zu verkaufen, und es ist es mir nicht wert, es in ein Museum zu stellen und es in einer Glasvitrine liegen zu lassen. Aber es auf diese Weise zu tun, finde ich eine spannende Sache.”

Tarantinos Pulp Fiction ist nicht der erste Film, der in Kryptowährung investiert. VeVe Partners und MGM Studios kündigten im September an, dass der neueste James Bond-Film No Time to Die NFT-Inhalte einführen wird. Allerdings ist Tarantinos Name allein schon genug, um mehr Köpfe in der Filmindustrie auf die Plattform zu lenken.

 

Bild@ Depositphotos

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here