Rapper Soulja Boy singt Bitcoin-Loblied, behauptet er habe 1 Millionen Gewinn gemacht. Video

0
2457
Soulja Boy - Bitcoin | © YouTube: HYPE

Der Rapper Soulja Boy schlägt mit seinem neusten Lied “Bitcoin” hohe Wellen. Der Musiker behauptet darin, durch ein 6.000 Dollar-Investment eine Millionen US-Dollar Gewinn eingefahren zu haben.

Der durch das Lied „Crank That“ bekannt gewordenen Rapper Soulja Boy singt ein Loblied für Bitcoin. Im einfach mit „Bitcoin“ betitelten Lied besingt Soulja Boy den Erfolg des Digitalgeldes und prahlt, dass er „100 Racks“, also eine Millionen US-Dollar durch sein Investment in Bitcoin verdient habe. Gleich am Anfang startet er mit „Man, das ist verrückt – diese Kryptowährung, man“.

Er fährt mit folgender Hookline (nimmt beim Rap die Rolle der Melodie ein) fort:

„I made 100 racks off of bitcoin

You can catch me trapping with the bitcoin

You can catch me running up the bitcon

I spent 6,000 on the bitcoin“

Der letzte Hookzeile lässt erahnen, dass sein ursprüngliches Investment wohl $6.000 betrug. Demnach müsste er bereits Anfang 2013 investiert haben, wo der Preis je Bitcoin noch bei 39€ lag. Nur so ließe sich beim aktuellen Bitcoin-Preis von $6.600 der Gewinn erklären. Alternativ wäre natürlich auch denkbar, dass der Rapper nebenher noch begabter Trader ist und die Gewinne durch intelligente Marktvorhersage erzielt hat.

An anderer Stelle rappt Souljaboy auch über Litecoin. Meint aber, dass der Altcoin „nicht der Favorit“ ist. Bitcoin stehe für ihn an erster Stelle. Ohne zu viel in Soulja Boys Worte hineininterpretieren zu wollen, aber es scheint doch fast so, als wäre der Rapper ein Bitcoin-Maximalist 😉

Wahrscheinlicher ist aber, dass Bitcoin für Soulja Boy als Publicity-Stunt herhält um mediale Wellen zu provozieren. Das scheint offenbar funktioniert zu haben, denn auch ich haue hier die Finger in die Tasten um über Soulja Boys neustes Lied zu berichten. Auch Snoop Dogg und Eminem haben in ihren Liedern bereits Bezug auf Bitcoin genommen.

Gefällt die Soulja Boys neustes Lied? Schreib uns deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here