Ratingagentur stellt fest: Bitcoin (BTC)-Allzeithoch nur durch Entkopplung möglich

0
254

Immer wieder kann mitverfolgt werden, wenn die Aktien stürzen, stürzt der Bitcoin (BTC) mit. Weiss Ratings sieht das als Grund, warum der BTC kein Allzeithoch erreichen kann.

Weiss Ratings, die bekannte Ratingagentur für Kryptowährungen, die wichtige Trends und Ereignisse in der Kryptowährungs-Branche verfolgt, hat getwittert, dass Bitcoin wahrscheinlich nur dann ein neues Allzeithoch erreichen wird, bis es dem BTC gelungen ist, sich von der Börse abzukoppeln.

Das Team hinter Weiss Crypto Ratings hat sich intensiv mit dem Thema befasst und auf Twitter darüber geschrieben, dass die Crypto-Community seit dem Black Thursday am 12. März immer wieder darüber diskutiert, dieser Tag den Bitcoin-Preis erheblich gesenkt hat. Für viele ist die Entkopplung immer noch ein großes Thema und der Preis, so wie auch viele Analysten bereits schreiben, läuft sehr stark mit den traditionellen Märkten mit.

Im Tweet erklärte Weiss Crypto Ratings, dass Bitcoin sich von Aktien entkoppeln muss, damit ein neues Allzeithoch erreicht werden kann.

Seit dem 12. März haben einige Bekanntheiten der Crypto-Community mehr als einmal zu diesem Thema Stellung genommen und ihre Meinung dazu geschrieben. Einige sehen, dass Bitcoin- und Aktien-Charts den gleichen Anstiegen und Abfällen folgen.

Andere glauben, dass der Bitcoin nicht an die Börse gebunden ist. Ende März zeigte eine Studie von BitMEX, dass die Korrelation zwischen Bitcoin und Aktien ein neues Allzeithoch erreicht hatte.

Am 1. Mai, als Bitcoin über 9.000 US-Dollar stieg und der Aktienmarkt einbrach, twitterte Charles Edwards, Manager für digitale Vermögenswerte bei Capriol Investments einen Chart, bei dem er den Rückgang und anstieg des BTC erklärte, und das viel darauf hindeutet, dass die Entkopplung begonnen hat.


Goldwanze nach wie vor kritisch

Der bekannte Bitcoin-Kritiker und Goldwanze, Peter Schiff hat Bitcoin mit Fiat verglichen und erklärt, dass die beiden sich sehr ähnlich sind, da beide auf Glauben beruhen.

Der CEO von Euro Pacific Capital sagt, dass der Wert von Fiat verloren gehen kann, sollte die Regierung diesen nicht unterstützen, da sein Wert auf Glauben beruht.

Schiff erklärte, dass dies auch für Bitcoin gilt, da dessen Wert auch auf dem Vertrauen der Inhaber beruht.

©Bild via Pixabay, Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here