Ripple goes DeFi

0
1358

Durch Flare Networks mit seinem SPARK Airdrop, könnte die Funktionalität von XRP deutlich erweitert werden. Ziel ist es Smart Contracts und Blockchain-Apps einzuführen, die sonst zum größten Teil meist auf Ethereum basieren. So kann das Protokoll als “trustless Pipeline” zwischen XRP Ledger und anderen Netzwerken verwendet werden. In einer Ankündigung des Projekts wird erklärt, dass Flare “möglicherweise die allererste Utility-Fork ist, bei der das Ursprungsnetzwerk … durch erhöhten Nutzen profitiert.”

In den letzten Wochen kauften Investoren XRP en masse. Tausende Investoren bereiteten sich auf den SPARK Airdrop vor. In den letzten Tagen wurden so mehr als 1,7 Milliarden XRP-Token in Vorbereitung auf den Snapshot auf bekannte Exchange-Wallets übertragen. Darüber hinaus ist die Anzahl der “Wale”, die mindestens 10 Millionen XRP halten, auf ein neues Allzeithoch von 339 hochgeschnellt.

Einer der ursprünglichen Entwickler des XRP-Ledgers sagt nun, dass die drittgrößte Kryptowährung bereit ist, ihr Debüt im boomenden dezentralen Finanzraum (DeFi) zu geben.

In einem neuen Interview mit Uphold sagt David Schwartz, Chief Technology Officer von Ripple, dass die Bemühungen von Flare Network, Smart Contracts zu XRP zu bringen, eine breite Palette von Anwendungsfällen eröffnen werden.

“Ich bin sehr beeindruckt von dem, was sie tun. Flare hat ein Netzwerk mit verschiedenen Teilen aufgebaut, die sie von verschiedenen Blockchains genommen haben – Ethereum Smart Contracts, Avalanche Consensus und XRP Settlement. Und was sie in die XRP-Welt bringen, ist im Wesentlichen eine DeFi-Lösung. Sie haben also einen schnellen und zuverlässigen Abwicklungsmechanismus, XRP, und sie haben Möglichkeiten, im Wesentlichen Ethereum-ähnliche Smart Contracts in die XRP-Welt zu bringen.”

Die überwiegende Mehrheit der DeFi Anwendungen sind derzeit auf Ethereum. Entwickler können hier Anwendungen programmieren. Das Anwendungsfeld im DeFi Bereich ist vielseitig – sie reichen von einfachen Transaktionen, über Peer-to-Peer Lending Plattformen bis hin zu dezentralen Vermögensverwaltungsfonds.

Schwartz sagt, dass die Höhe der Unterstützung, die Flare’s bevorstehender Airdrop von Krypto-Börsen erhalten hat, ein solider erster Schritt in den Bemühungen des Unternehmens ist, ein neues Ökosystem für XRP aufzubauen.

„Es ist fantastisch zu sehen, dass Unternehmen Systeme bauen, die den Nutzen von XRP erhöhen, und ich denke, die Möglichkeit, XRP direkt in Smart Contracts zu verwenden, wird enorm nützlich sein.”

Flare’s neues Krypto-Asset Spark ist ein Governance-Token, der auch als Sicherheit für die Einlösung von Vermögenswerten in Flare’s Ökosystem verwendet werden wird.

Am 12. Dezember um 00:00 Uhr GMT konnten XRP-Besitzer an einem Balance-Snapshot teilnehmen, um sich auf den Airdrop im nächsten Jahr vorzubereiten, bei dem SPARK-Token in einem Verhältnis von eins zu eins gegen ihre aktuellen Bestände verschenkt werden.

Bild via Pixabay/ Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here