Ripples Xpring-Netzwerk kündigt $100 Millionen-Förderung für Blockchain in Gaming-Industrie an

0
676
⏱ Lesezeit: 1 Minute

Im Mai letzten Jahres startete Ripples Xpring-Netzwerk. Ein Ableger zur Unterstützung von Blockchain-Entwicklern. Nun kündigte Xpring in einer Pressemitteilung an, eine Partnerschaft mit dem Blockchain-Startup Forte eingegangen zu sein, um Blockchain-Technologie in der Gaming-Industrie zu fördern.

Ripples Startup-Netzwerk Xpring erweitert seinen Fokus auf die $140 Milliarden schwere Gaming Industrie. Das Netzwerk ist auf die Unterstützung von Blockchain-Entwicklern ausgerichtet und bereits seit Mai letzten Jahres aktiv. Dafür ist Ripples Xpring nun eine Partnerschaft mit dem Blockchain-Startup Forte eingegangen und hat einen $100 Millionen Fonds aufgesetzt, um Entwickler zu fördern.

Berichten zufolge soll der gesamte Betrag von Ripple zur Verfügung gestellt werden, Forte hingegen soll die Gelder verwalten.

Forte verlautbarte in einer Pressemitteilung:

“Die Blockchain Technologie hat das Potenzial Game Designs zu verbessern und Entwicklern dabei zu helfen, bessere und erfolgreichere Spielökonomien aufzubauen. Leider fällt es zur Zeit noch vielen Entwicklern schwer, dies auch umzusetzen. Fortes Plattform unterstützt Entwickler dabei, Blockchain-Technologien in ihren Spielen anzuwenden und ihren Spielern eine Monetarisierungsmöglichkeit zu bieten.

Xpring-Vize Ethan Beard betonte: “Wir sind sehr glücklich darüber, mit einem Weltklasse-Team gespickt von Gaming-Veteranen zusammen zu arbeiten. Sowohl Forte als auch Ripple teilen den Glauben, dass die Blockchain-Technologie einen großen Einfluss auf die Gaming Industrie hinterlassen wird.”. Fortes Gründer-Team besteht aus Personen von Unity, Kabam und GarageGames.

Forte wurde im Februar 2019 in San Francisco gegründet und wird seitdem von Investoren wie Andreessen Horowitz, a16z crypto, Battery Ventures, Canaan Partners, Coinbase Ventures und vielen weiteren unterstützt.

Wie bewertest Du diese Kollaboration? Teile es uns in der Kommentarspalte mit!

© Bild via Ripple

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here