Ripple (XRP): Preisexplosion durch diese Firmenstrategie?

0
1468

Die Firma Ripple hat ihrem neusten Quartalsbericht zufolge ihre XRP-Verkäufe weiter gesenkt, so wie es sich viele Investoren gewünscht hatten. Kommt dadurch nun endlich ein nennenswerter Preisanstieg?

Seit längerem wird das Unternehmen Ripple, der mit Abstand größte Halter der Kryptowährung XRP, dafür kritisiert, dass die Firma ihren gewaltigen Vorrat an Coins nach und nach verkauft. Dadurch würde ein Ansteigen des Preises verhindert werden, so die Kritiker.

Ripple verkauft fast keine XRP mehr

Es scheint ganz so, als hätte sich die Krypto-Firma dies zu Herzen genommen, denn sie hat ihre XRP-Verkäufe erneut extrem zurückgefahren, wie aus einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht zum ersten Quartal 2020 hervorgeht.

Diesem Zufolge wurden zwischen Januar und März nur XRP im Wert von 1,75 Millionen US-Dollar als “institutionelle direkte Verkäufe” abgestoßen. “Programmatische Verkäufe” lagen wie auch schon im vorherigen Quartal bei null. Von Oktober bis Dezember 2019 hatte Ripple noch ganze 13,08 Millionen USD aus Over the Counter (OTC)-Verkäufen von XRP gewonnen. Im Quartal davor waren sogar insgesamt XRP im Wert von 66,24 Millionen USD verkauft worden.

Bislang kein positiver Effekt festzustellen

Die Kritiker der Verkäufe haben also größtenteils bekommen, was sie verlangt hatten, doch ihr eigentliches Ziel, nämlich ein höherer XRP-Preis, hat sich deswegen keineswegs manifestiert. So lag dieser vor genau einem Jahr noch bei rund 0,30 US-Dollar, heute dagegen nur bei etwa 0,22 USD. Immerhin ist das totale XRP-Volumen in den ersten drei Monaten von 2020 im Vergleich zum vorherigen Quartal von 17,24 auf 29,68 Milliarden USD gestiegen.

Glaubst Du, dass die gesenkten XRP-Verkäufe dem Preis helfen werden oder hätte Ripple in Deinen Augen mehr Coins freisetzen und investieren sollen? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via QuoteInspektor.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here