Ripple (XRP): So viel Geld zahlt die Firma zur Beeinflussung der US-Regierung!

2
227

Neuste Daten des “Center for Responsive Politics” zeigen, wie viel Geld Ripple, die Firma hinter der Kryptowährung XRP, im vergangenen Jahr für Lobbyismus ausgegeben hat, um die Regierung von US-Präsident Donald Trump zu beeinflussen.

Ripple (alter Name: Ripple Labs), die Firma hinter der aktuell drittgrößten Kryptowährung XRP, versucht bereits seit Jahren, durch Lobbyismus auf die Politik in den USA Einfluss auszuüben. So war das Unternehmen beispielsweise 2018 Gründungsmitglied der Lobbygruppe “Securing America’s Internet of Value Coalition” (SAIV).

Nun hat das “Center for Responsive Politics” Zahlen veröffentlicht, wie hoch Ripples Ausgaben für Lobbyarbeit 2019 waren: Demnach wurden in den ersten drei Quartalen insgesamt 170.000 US-Dollar ausgegeben. Zahlen für Quartal vier stehen noch aus.

Sofern in den letzten drei Monaten nicht besonders viel investiert wurde, handelt es sich um einen starken Rückgang im Vergleich zu vor zwei Jahren. 2018 steckte Ripple nämlich ganze 450.000 US-Dollar in die Beeinflussung der Politik.

Fortune: Ripple super Arbeitgeber

Laut einer kürzlich veröffentlichten Liste des Fortune Magazine gehört Ripple zu den 35 besten Arbeitgebern in der (San Francisco) Bay Area. Das Unternehmen mit 235 Mitarbeitern in den USA würde von den Beschäftigten folgendermaßen beschrieben:

“Das Management ist mit den Mitarbeitern stets transparent, was gut läuft und was nicht. Es gibt einen Fokus auf Ehrlichkeit mit uns selbst, was erfrischend und gesund ist, während wir vom Startup bis zum jungen Unternehmen weiter wachsen.”

XRP wächst 2020 vergleichsweise langsam

Was auch immer Ripples Unternehmenskultur dazu betragen mag, XRP ist jedenfalls positiv ins neue Jahr gestartet und konnte seit dem ersten Januar gut 22 Prozent an Wert gewinnen.

Allerdings ist dieses Ergebnis vergleichsweise nicht wirklich beeindruckend, wenn man bedenkt, wie stark andere Altcoins 2020 bereits gewachsen sind. Zu erwähnen wären vor allem Dash (DASH) und Ethereum Classic (ETC), die ihren Preis bereits mehr als verdoppeln konnten. Bitcoin SV (BSV) hat seinen Wert sogar verdreifacht!

Der “Bloomberg Krypto-Ausblick” hat vorausgesagt, dass XRP im Laufe des Jahres seinen lange gehüteten Platz als drittgrößte Kryptowährung verlieren könnte. Der Bericht sieht voraus, dass Tether (USDT) Ripple verdrängen werde, doch so wie sich Altcoins aktuell entwickeln, könnte das auch irgendeine andere Kryptowährung schaffen.

Natürlich hat es keinen direkten Effekt auf Investoren, auf welchem Platz in der Rangliste ihre jeweilige Kryptowährung steht, doch es könnte indirekt an XRPs Prestige und Beliebtheit kratzen.

Glaubst Du, dass Lobbyismus sich als eine lohnenswerte Aktivität für Ripple erweisen wird oder wäre das Geld anderswo besser angelegt gewesen? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Pierre-Selim, Flickr.comLizenz, editiert

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here