Schweden macht großen Schritt zur Einführung einer digitalen Währung

0
1766

Die schwedische Regierung wird die Machbarkeit einer Umstellung des Landes auf eine digitale Währung prüfen.

Schwedens Regierung wird die Machbarkeit der Umstellung des Landes auf eine digitale Währung untersuchen und markiert damit einen weiteren Schritt ins Ungewisse für die bargeldloseste Gesellschaft der Welt.

Per Bolund, Minister für Finanzmärkte, sagte, dass eine am Freitag eingeleitete Untersuchung voraussichtlich bis Ende November 2022 abgeschlossen sein wird. Anna Kinberg Batra, eine ehemalige Vorsitzende des Finanzausschusses der Riksbank, wird die Untersuchung leiten.

Schweden ist eines der ersten Länder der Welt, das die Einführung einer digitalen Währung in Erwägung zieht. Die schwedische Zentralbank führt bereits ein Pilotprojekt mit Accenture Plc durch, um eine elektronische Krone einzuführen, die auf der gleichen Blockchain-Technologie basiert, die digitalen Währungen wie Bitcoin zugrunde liegt.

Gouverneur Stefan Ingves sagte im Oktober, dass jede Entscheidung über die Ausgabe einer E-Krone auf politischer Ebene getroffen werden muss. Aus Sicht der Regierung sagte Bolund, dass “es entscheidend ist, dass der digitalisierte Zahlungsmarkt sicher funktioniert und dass er für jeden zugänglich ist.” Er fügte hinzu:

“Je nachdem, wie eine digitale Währung gestaltet ist und welche Technologien verwendet werden, kann sie große Auswirkungen auf das gesamte Finanzsystem haben.”

CBDCs sind traditionelles Geld, aber in digitaler Form, das von der Zentralbank eines Landes ausgegeben und verwaltet wird. Im Gegensatz dazu werden Kryptowährungen wie Bitcoin durch das Lösen komplexer mathematischer Rätsel erzeugt und von verschiedenen Online-Gemeinschaften statt von einer zentralisierten Stelle verwaltet.

Das erste Land in Europa mit digitaler Zentralbank-Währung?

Schweden hat bereits große Fortschritte bei der Entwicklung seiner eigenen digitalen Währung gemacht. Bereits im Februar hat Schwedens Zentralbank, die Riksbank, mit dem Test der E-Krone begonnen.

Damit ist das Land auf dem besten Weg, bereits 2023 die erste bargeldlose Gesellschaft der Welt zu werden, noch vor China. In den letzten zehn Jahren ist der Anteil der Schweden, die Bargeld benutzen, von 40 Prozent auf nur noch neun Prozent gesunken. Darüber hinaus zirkuliert nur ein winziges Prozent des gesamten BIP des Landes in Form von Bargeld.

In ihrem Bericht für 2019 wies die Riksbank darauf hin, dass die mangelnde Bereitschaft, sich dem Trend anzupassen, das staatlich ausgegebene Geld letztlich irrelevant machen würde.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here