Sohn des Bitcoin-Kritikers Peter Schiff setzt alles auf Bitcoin

0
894

Spencer Schiff, der Sohn des Gold-Enthusiasten und großen Bitcoin-Kritikers Peter Schiff, investiert alles in einen einzigen Vermögenswert, nämlich Bitcoin.

Peter Schiff twitterte am Donnerstag, dass sein Sohn, Spencer Schiff, All-in auf Bitcoin ging während des letzten Rückgangs unter 50,000 Dollar. Laut Peter Schiff sind volle 100% seines Portfolios jetzt in Bitcoin investiert.

Die Krypto-Community hat die Ankündigung weithin begrüßt, wobei viele Leute ihre Zuversicht zum Ausdruck brachten, dass die 100%ige Bitcoin-Investition Schiff’s Sohn reicher machen wird als ihn selbst. “Zumindest jemand in der Familie wächst ihr Vermögen in diesem Jahr,” schrieb Morgan Creek Digital Mitgründer Anthony Pompliano anschließend.

Peter Schiff ist ein Börsenmakler, der erhebliche materielle Interessen am traditionellen Finanzsystem hat. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass er Bitcoin und Kryptowährungen im Allgemeinen über all die Jahre so negativ gesehen hat. In den letzten Monaten haben jedoch eine ganze Reihe von Unternehmen und Finanzinstitutionen Bitcoin gekauft.

Spencer Schiff’s Twitter ist voll von Posts, die über die Bilanz der US-Notenbank sprechen und wie sie während der COVID-19-Pandemie und der anschließenden wirtschaftlichen Rezession gestiegen ist. Die Tatsache, dass Bitcoin ein begrenztes Angebot hat, scheint eine Eigenschaft zu sein, die Schiff Junior aufgefallen ist.

Trotz der Kritik von Schiff an der Entscheidung seines Sohnes, zu 100% auf Bitcoin zu setzen, hat Schiff selbst offenbar eine große Rolle bei dieser Entscheidung gespielt. Abgesehen davon, dass er regelmäßig über Bitcoin twittert, war Schiff derjenige, der die Idee von Bitcoin-Geburtstagsgeschenken für seinen Sohn auf Twitter im Jahr 2020 initiierte. Schiff bestand anschließend darauf, dass sein Sohn “gegen seinen Rat” in Bitcoin investierte.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here