Nach SEC-Verbot: Telegram Open Network (TON) nun völlig gescheitert?

0
179
⏱ Lesezeit: 2 Minuten

Nachdem die SEC dem Messenger Telegram verboten hat, seine GRAM-Tokens in die USA zu verkaufen, steht das gesamte Telegram Open Network (TON)-Projekt auf Messers Schneide. Alles hängt nun davon ab, wie sich die Investoren entscheiden. 

Anfang 2018 veranstaltete der Messenger Telegram einen privaten Tokenverkauf zur Finanzierung seines Blockchain-Projekts Telegram Open Network (TON). Damals wurden in zwei Investitionsrunden GRAM-Token im Wert von insgesamt 1,7 Milliarden US-Dollar verkauft.

Muss Telegram nun 1,7 Milliarden US-Dollar zurückzahlen?

Doch nun könnte es dazu kommen, dass der Messenger den Großteil dieses Geldes zurückzahlen muss. Wie CoinDesk unter Berufung auf eine E-Mail von Telegram an die Investoren berichtet, haben letztere nun die Wahl: Sie können dem Projekt mehr Zeit geben oder ihr Geld zurückverlangen.

Dem Vertrag zufolge müssten die GRAM nämlich bis zum Ende dieses Monats herausgeben werden, was aber nach Intervention der US-Behörde SEC vergangene Woche nicht mehr möglich ist. Diese hatte angeordnet, dass keine GRAM in die USA verkauft werden dürften, da es sich um unregistrierte Wertpapiere handele.

GRAM-Investoren haben die Wahl

Laut der E-Mail haben die Investoren nun bis zum 23. Oktober Zeit, um entweder für eine Verlängerung der Frist bis zum 30. April 2020 zu stimmen oder “etwa 77 Prozent” ihres Geldes zurückzuerhalten. Am 24. Oktober findet dann eine Gerichtsanhörung in New York statt.

Da beide Investitionsrunden unabhängig voneinander abstimmen werden, könnte theoretisch auch die eine für die Verlängerung der Frist stimmen und die andere ihr Geld zurückverlangen. Dazu äußerte sich Telegram wie folgt:

“Unter diesen Umständen schlagen wir vor, einige begrenzte Änderungen an den Bedingungen der noch bestehenden Kaufverträge vorzunehmen, um der Tatsache Rechnung zu tragen, dass am Tag der Einführung des Netzwerks weniger Gramm ausgegeben und in Umlauf gebracht werden.”

Glaubst Du, dass das Telegram Open Network 2020 erfolgreich starten wird? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Depositphotos

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here