Tor! Benfica Lissabon akzeptiert jetzt Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH)

0
526
⏱ Lesezeit: 1 Minute

Als erster großer Fußball-Club gestattet Benfica Lissabon jetzt auch Zahlungen in Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH).

Nachdem Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) in den vergangenen Wochen eine grandiose Wiederkehr erlebten, merken nun immer mehr Firmen, Vereine und Veranstalter, dass Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen für die Finanzwelt zunehmend genauso wichtig werden wie die Butter fürs Brot.

Der portugiesische Fußballclub Benfica Lissabon ist der jüngste Kandidat, der auf den Kryptozug aufspringt. Fans des Vereins können nun sowohl Tickets als auch Werbeartikel aller Art mit den zwei beliebtesten Kryptowährungen Bitcoin Und Ether kaufen.

Auch der italienische Verein Juventus Turin hatte in der Vergangenheit erwogen, sich kryptotechnisch aufzurüsten. Konkret ging es dabei um die Entwicklung eines eigenen Club-Tokens. Eine Idee, welche der Verein bisher allerdings nicht weiter zu verfolgen schien. Damit ist Benfica bisher der erste und einzige große Verein, der sich derartig kryptofreundlich gibt.

Die Idee, Bitcoin und Ethereum als Zahlungsmittel für Benfica-Spiele nutzen zu können, kam offenbar von UTRUST, einem Krypto-Zahlungsdienstleister der mit dem UTK-Token bereits seinen eigenen ERC20-Token aufgesetzt hat. UTRUST wird die Zahlungen nun für den Verein prozessieren, um Sicherheit zu garantieren.

Zur Kooperation schreibt Benfica-CEO Domingos Soares de Oliveira in der offiziellen Pressemitteilung, dass es darum gehe, “immer auf dem neusten Stand zu bleiben, wenn es neue Technologien gibt.”

Glaubst Du, dass Benficas Beispiel nun weitere Clubs folgen werden? Teile es uns in der Kommentarspalte mit!

© Bild via Marco Verch, Flickr.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here