Trotz Milliarden-Klage steht Elon Musk weiterhin hinter Dogecoin

0
114
Der Shiba Inu-Hund ziert das Dogecoin-Design. | © Holidogtimes.com

Elon Musk zeigt weiterhin seine Unterstützung für Dogecoin (Doge), auch wenn er sich einer Krypto-Klage in Höhe von 258 Milliarden USD stellen muss.

Der CEO von Tesla bestätigt erneut, dass er hinter Dogecoin steht, obwohl er mit einer Klage konfrontiert ist, in der behauptet wird, dass er den Memecoin als Pyramidensystem beworben hat.

Musk schreibt auf Twitter zu seinen 99 Millionen Followern, dass er DOGE weiterhin unterstützten und auch kaufen wird, auch wenn er mit einer 258-Milliarden-USD-Klage konfrontiert ist, in der behauptet wird, dass er das betrügerische Krypto-Programm stützt.

“Ich werde Dogecoin weiterhin unterstützen.”

Als ein User auf Twitter Musk sagte, dass er weiter Dogecoin kaufen solle, antwortete Musk:

“Das mache ich.”

Mit dieser Aussage sorgte Musk dafür, dass der Memecoin von einem Sieben-Tage-Tief von 0,0501 USD auf 0,0622 USD stieg, was einem Anstieg von 24% entspricht. DOGE hat sich seitdem stabilisiert. Der Preis liegt zum Zeitpunkt des Schreibens bei 0,0599 USD.

Seit letztem Jahr ist Musk ein begeisterter Dogecoin-Support, der Doge sogar als Krypto des Volkes bezeichnet. Er hat es auch ermöglicht, dass bestimmte Tesla-Produkte damit bezahlt werden können. Doge ist eine von drei Kryptowährungen, die Musk hält. Die anderen beiden sind Bitcoin unde Ethereum.

Kürzlich wurde bekannt, dass ein verärgerter Investor behauptet, dass Musk und seine Unternehmen Tesla und SpaceX den Betrug namens Dogecoin unterstützen, bei dem alle zum Narren gehalten werden und Doge zu einem höheren Preis kaufen.

Bildquelle: Pixabay.com

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here