Trump positiv auf Corona getestet! Hat dies Auswirkungen auf Aktien und Bitcoin?

0
2166
pxhere.com/en/photo/1608792

Vor einigen Stunden hat US-Präsident Donald Trump bekannt gegeben, das er und seine Frau positiv auf Covid-19 getestet wurden. Der US-amerikanische Aktienmarkt reagierte sofort und fiel stark ab. Bitcoin- und andere Kryptoanlagen spiegelten dieses Momentum kurz darauf wider. 

Nach einem positiven Covid-19-Testergebnis von einem der engsten Mitarbeiter von Donald Trump, nahm der Regierungschef selbst an dem Test teil, der für ihn und die First Lady ebenfalls ein positives Ergebnis zeigte. Einige Stunden darauf twitterte Trump:

Die globalen Aktienmärkte haben bereits stark reagiert, und die Kryptomärkte scheinen ihnen gefolgt zu sein.

Bitcoin fällt auf wöchentliches Tief

tradingview_trump

Bitcoin fiel um 2,5%, als diese Nachricht Trader und Investoren auf der ganzen Welt erreichte. Kurz zuvor gab es jedoch einen noch größeren Preisrückgang, als die Nachrichten über den aktuellen BitMEX-Skandal veröffentlicht wurden.

Auf längere Sicht gesehen befindet sich Bitcoin jedoch immer noch oberhalb seines aktuellen Supportlevels und dieser Nachrichten-Abverkauf, hat bislang keinerlei erwähnenswerten Schaden angerichtet. (siehe Chart weiter unten)

Der Crypto-Händler Farmer Bluntz wies darauf hin, dass Bitcoin nicht mehr mit Gold, sondern mehr mit Aktien korreliert.

Die Goldpreise stiegen um über ein Prozent, direkt nachdem die Nachrichten das Edelmetall wieder über die wichtige 1.900 US-Dollar Marke katapultierten.

Krypto-Kritiker und Bitcoin-Verneiner freuten sich!

„ Der Mythos, dass Krypto eine Absicherung in Risikozeiten darstellt, ist völlig gescheitert, als Bitcoin und andere Shitcoins um 50% oder mehr fielen, als die Aktienmärkte im Februar-März um 35% einsackten. Dasselbe passiert jetzt wieder, als US-Aktien nach der Nachricht, dass Trump Covid-positiv ist, einbrachen. Crypto Shitcoins stürzen ebenfalls“, so zum Beispiel Nouriel Roubini über Twitter.

Es wird immer Abwertungen und Kritiker geben, jedoch bleibt die Tatsache bestehen, dass Bitcoin sich weiterhin in einem sechsmonatigen Aufwärtstrend befindet und seit Anfang dieses Jahres um fast 45% zugelegt hat. (siehe letzte Grafik)

tradingview_supports

Sollte der Preisverlust aktuell weiter anhalten, wird BTC höchstwahrscheinlich im Bereich 10.100 bis 10.200 USD Unterstützung finden. Fällt auch dieser Support, nähern wir uns der CME-Gap, die bei 9.650 USD liegt, immer deutlicher.

Der Rest des Kryptomarktes

Natürlich folgte der Rest der Kryptolandschaft der führenden Währung im Handumdrehen und die Gesamtmarktkapitalisierung fiel in kürzester Zeit um ca. 8%, seit die Nachricht vor einigen Stunden veröffentlicht wurde.

Zusammenfassend lässt sich wohl sagen, das Trumps Erkrankung dem Kryptomarkt bislang kaum merklich geschadet hat, da selbst Kurskorrekturen im niedrigen zweistelligen Bereich für Bitcoin und vor allem auch die Altcoin-Welt schon fast zur Routine gehören.

Inwiefern Bitcoin nun mehr mit Aktien oder dem Goldpreis korreliert, wird wohl noch für lange Zeit kontroverse Diskussionen befeuern.

Bild@Pxhere / Lizenz  ///  Bild@Pixabay / Lizenz

Charts erstellt mit Tradingview

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here