VIDEO: Verbrecher knacken Bitcoin (BTC)-ATM, vergessen $50.000!

0
650

Überwachungskameras zeigen, wie Verbrecher nachts in einen Supermarkt einbrachen um den dortigen Bitcoin (BTC)-ATM auszurauben. Zu ihrem Pech ließen sie jedoch den Großteil des darin enthaltenen Bargelds liegen.

Im Gegensatz zu einem Banktresor lässt sich eine Bitcoin (BTC)-Wallets nur mit dem zugehörigen Private Key öffnen, nicht jedoch mit Gewaltanwendung. Anders sieht es allerdings bei Bitcoin-ATMs aus, Automaten, bei denen man Bargeld einführen und dafür BTC kaufen kann.

Diese Woche knackten zwei maskierte Verbrecher in der kanadischen Stadt Vernon einen Bitcoin-ATM. Zuvor hatten sie sich mit Brecheisen Zugang zu dem Supermarkt verschafft, in welchem das Gerät stand. Überwachungskameras dokumentierten den gesamten Tathergang.

Bitcoin (BTC)-ATM-Knacker lassen $50.000 liegen

Ironischerweise stahlen die Diebe nur 4.000 (wahrscheinlich kanadische) Dollar in Bar, während sie ein weiteres Geldfach mit ganzen 50.000 Dollar offenbar übersahen. Die Polizei konnte aus den Kamera-Aufzeichnungen sogar das Autokennzeichen der Verbrecher ermitteln, sodass diese wahrscheinlich schnell gefasst werden dürften.

Bitcoin (BTC)-Automaten weltweit im Aufschwung

Der Betreiber des Ladens hat angekündigt, in Zukunft keinen Bitcoin-ATM mehr anbieten zu wollen. Betrachtet man jedoch die weltweite Entwicklung, so nimmt die Anzahl der praktischen Geräte immer weiter zu.

Die Webseite Coin ATM Radar zeigte diese Woche an, dass es inzwischen über 6.000 BTC-ATMs weltweit gibt. Von diesen steht eine Zwei-Drittel-Mehrheit von gut 4.000 in den USA. Kanada folgt mit über 700 Automaten auf dem zweiten Platz. Deutschland dagegen landet mit 42 Standorten nur auf Rang 14.

Wie häufig benutzt Du Bitcoin-ATMs? Schreib es uns in die Kommentarspalte!

© Bild via Depositphotos

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here