Warum diese brasilianische Großstadt jetzt auf Bitcoin (BTC) als Währung setzt:

0
1629

In der brasilianischen Großstadt Fortaleza kann man seine Busfahrten demnächst mit Bitcoin (BTC) bezahlen. Die Behörden versprechen sich davon eine “Entbürokratisierung” des öffentlichen Nahverkehrs.

Die im Nordosten Brasiliens gelegene Großstadt Fortaleza wird ab Ende 2019 Bitcoin (BTC) als Zahlungsmittel für Bustickets akzeptieren. Hintergrund der Pro-Krypto-Initiative ist die Absicht der Stadt, Wartungskosten des traditionellen Ticketsystems einzusparen. Neben Bitcoin wird man seinen Fahrschein aber natürlich auch per EC- und Kreditkarte erwerben können.

Die zuständige Körperschaft der Stadt namens “Zusammenschluss von unabhängigem Transport für Passagiere” des Staates Ceará meinte dazu, dass man seine Trips mit Bitcoin bezahlen könne, indem man mit einem Smartphone eine BTC-Adresse in Form eines QR-Codes scannt und dann dorthin die entsprechende Anzahl von Satoshis überweist.

Offenbar sollen neben Bitcoin (BTC) auch weitere Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptiert werden. Um welche Währungen es sich dabei aber konkret handeln wird, ist noch nicht bekannt.

Der zuständige Sachbearbeiter Carlos Robério Sampaio meint laut Medienberichten, dass die Beschränkung auf digitalen Zahlungsverkehr Bürokratie beseitige, was entsprechend auch für den Endnutzer geringere Preise bedeuten könnte.

Hast Du schonmal mit Bitcoin (BTC) oder anderen Kryptowährungen gezahlt? Teile es uns in der Kommentarspalte mit!

© Bild via sandeepachetan.com, Flickr.com, Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here