Warum dieser Bitcoin (BTC)-“Experte” jetzt Hundekot essen muss:

1
572

Trevon James, berüchtigter Promoter des Scam-Systems Bitconnect, hat eine Wette bezüglich der Preis-Entwicklung von Bitcoin (BTC) verloren und muss daher Hundekot verzehren. Dass er sich noch an sein Wort hält, ist jedoch unwahrscheinlich.

Trevon James zählt zu den umstrittensten Personen der Krypto-Szene. In der Vergangenheit verdiente er sich mit der Bewerbung des Ponzi-Systems Bitconnect eine goldene Nase, welches bekanntlich im Januar 2018 offline ging und viele leichtgläubige Investoren um ihr Geld brachte. Trotzdem ist James auch heute noch ein erfolgreicher YouTuber mit beachtlichen 115.000 Abonnenten.

Am vierten Dezember 2018 schloss der Influencer eine Wette auf Twitter ab: Der Bitcoin (BTC)-Preis werde entweder bis zum ersten Januar 2020 auf nur noch 10 US-Dollar einbrechen oder er selbst werde die Exkremente seines Hundes verzehren.

Zum damaligen Zeitpunkt befand sich der Bitcoin-Preis zwar im freien Fall, doch nur wenige Tage nach dem Tweet wurde der Tiefpunkt des Bärenmarkts erreicht. Dabei kam der Wert eines BTC bekanntlich niemals auch nur in die Nähe von zehn US-Dollar. James gestand seine Niederlage am Mittwoch auf Twitter ein: Er sei “ein Mann, der zu seinem Wort steht” und werde das Ereignis livestreamen.

Trevon James verspottet “dumme” Follower

Doch die Ekelshow blieb letztendlich ein leeres Versprechen: Zwar veröffentlichte James ein YouTube-Video, welches in Titel und Thumbnail die versprochene Bestrafung andeutete, doch stellte sich dies schlichtweg als Klickbait heraus.

Der Influencer fuhr in Wirklichkeit bloß das ganze Video über in seinem Auto durch die Gegend und gab dabei seine “Weisheiten” über die Krypto-Welt von sich. In den letzten zwei Minuten kam er dann doch noch auf die Wette zu sprechen:

In Wahrheit besitze James gar keinen Hund. Er habe ein einfach testen wollen, “wie leichtgläubig die Leute sind”. Er selbst habe natürlich nie daran geglaubt, dass Bitcoin so tief fallen könnte. Alle, die diese Prognose ernst genommen hätten, seien einfach nur “dumm”.

James bewirbt HEX: Das nächste Bitconnect?

Aktuell macht der Influencer Werbung für HEX, die Anfang Dezember gestartete Kryptowährung von Richard Heart. Wie damals Bitconnect verspricht der neue Coin fette Gewinne und natürlich Belohnungen für das Werben neuer Investoren.

Heart distanzierte sich in keinster Weise von James: Je mehr Unterstützer sein Projekt habe, desto besser. Es sei doch ideal, wenn Werbetalente HEX und keinen wirklichen Scam unterstützen würden:

“Also jeder einzelne Referrer und jede einzelne Person, die wir an Bord eines geprüften, offen verifizierbaren Peer-to-Peer-Netzwerks wie Hex haben können, ist ein weiterer Nutzer und ein weiterer Dollar, der nicht in einen Scam geht.”

Hältst Du James’ Vorgehen für eine legitime Methode, um Aufmerksamkeit zu generieren oder gehen derartige Aktionen in Deinen Augen gar nicht? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Dominik “Dome”, Flickr.comLizenz

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here