Was passiert mit Terra wenn der Bitcoin-Preis stürzt?

0
355

Der Gründe von Terra gibt bekannt, was mit UST passieren wird, sollte Bitcoin abstürzen.

Do known erzählte im Unchain-Podcast, dass er auf das langfristige Wachstum von Bitcoin setzt und sich deswegen keine Sorgen über die kurzfristige Volatilität macht.

Der CEO von Terraform Labs hat eingeräumt, dass ein Bitcoin-Preis-Absturz sich negativ auf die Stabilität des UST-Stablecoin auswirken würde, aber er erwartet, dass Bitcoin weiter steigen wird.

Im Podcast sagte Kwon:

“Der schlimmste Fall wäre, wenn wir Bitcoin kaufen würden und es sechs Monate später zu einem Crash kommt, der mit einem massiven Rückgang der Nachfrage nach UST korreliert“, was, wie er es bescheiden ausdrückt, „negativ“ wäre. Dieses Szenario hält ihn jedoch nachts nicht wach:

Ich wette, dass das langfristige Szenario, dass Bitcoin steigt und die Reserven stark genug sind, um einem Rückgang der UST-Nachfrage standzuhalten, das wahrscheinlichere Szenario ist.”

Kwon hat Bitcoin gekauft, um diese für Terras Treasury zu nutzen. Bisher hat Terra 30.727,9 BTC erworben. Damit ist Terra der drittgrößte Single-Wallet-BTC-Inhaber.

Eines von Kwons erklärten Zielen für Terras Treasury, bekannt als Luna Foundation Guard (LFG), ist es, Terra zum größten Single-Wallet-Inhaber von BTC“ zu machen. Um MicroStrategy hinter sich zu lassen, muss Terra mehr als 125.051 BTC besitzen.

Laura Shin, Moderatorin des Unchainted Podcast schrieb auf Twitter:

Laut @stablekwon ist @terra_money eine Layer-2-Lösung für BTC, bei der „Bitcoin nur gut darin sein muss, eine Sache zu sein, ein Vermögenswert zu sein“. Was denken Sie – wird Terra der Layer 2 für Bitcoin sein?”

Später im Interview sagte Kwon, dass Terra eine Layer-2-Lösung für das Bitcoin-Netzwerk sei. Er argumentierte, dass Bitcoin mit Terra eine Brücke hat, mit der es möglich ist, über eine Vielzahl von Anwendungen hinweg von  DAOs über NFTs bis hin zu DeFi“ verwendet zu werden.

“Und in Bezug auf die Expressivität, die Transaktionsfähigkeiten, den Durchsatz, all diese Dinge können auf Terra passieren.”

Diese Aussage sorgte natürlich für Diskussionstoff. Der Ethereum-Entwicklier Antiprosynthesis stellte die Frage, ob das Unternehmen, die BTC verwendet, um einen Stablecoin zu unterstützen, der als Layer-2-Lösung betrachtet werden sollte.

“Selbst ich glaube nicht, dass die Standards von Bitcoin so stark gesunken sind.”

Bild@ Pixabay.com

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here