Wie Meditation dank Blockchain-Technologie lukrativ werden kann

0
493
⏱ Lesezeit: 4 Minuten

Disclaimer: Hierbei handelt es sich um einen gesponserten Beitrag, für dessen Inhalt ausschließlich das werbende Unternehmen verantwortlich ist. Coin Kurier übernimmt keinerlei Verantwortung für das beworbene Produkt.

Verstehen Sie, wie eine digitale Plattform versucht das soziale Ungleichgewicht zu reduzieren und das Bewusstsein zu fördern, mittels der Holochain Technologie.

In naher Zukunft kann sich meditieren zu einer bezahlten Tätigkeit entwickeln. Dank des Zusammenschlusses aus Neurowissenschaft und der Holochain, einer Weiterentwicklung aus Blockchain, der Technologie die durch das Bitcoin Phänomen bekannt wurde.

Dies verspricht die neue Plattform „Money of Good“. Sie bietet eine einzigartige Art der Einkommensumverteilung an, die jeder Person die Möglichkeit gibt durch Meditation Geld zu verdienen.

Dafür wird die Holochain Technologie genutzt. Diese erlaubt es, ohne das Vorhandensein von Banken oder staatliche Kontrollinstanzen, finanzielle Transaktionen durchzuführen, um Kredite direkt an die Menschen zu verteilen. Dies alles auf eine sehr faire Weise und komplett zuverlässig.

Das System funktioniert durch ein tragbares System, dem MEMO. MEMO ist ein biometrischer Sensor, der mit einer Applikation auf dem Smartphone verbunden ist. Er misst die Hirnaktivitäten des Nutzers und personalisiert durch Neurofeedback das Meditationserlebnis für den Nutzer. Am Ende einer Sitzung bekommt der Nutzer die GOOD Währung gutgeschrieben. Diese verhält sich proportional zu der Zeit, die in Mediation verbracht wurde. Durch die tägliche Meditation kann der Nutzer sich ein zusätzliches regelmäßiges Einkommen sichern. Dies führt zu einer finanziellen Stabilität und bringt zugleich auch große gesundheitliche Vorteile mit sich.

Unter Betrachtung der Prognosen für die kommenden Jahre, der wachsenden Arbeitslosigkeit Aufgrund der Übernahme vieler Prozesse durch künstlicher Intelligenz und der daraus resultierenden Automatisierung vieler Berufe, untersuchen bereits einige Länder die Möglichkeit der Umsetzung eines bedingungslosen Grundeinkommens um das soziale und ökonomische Gleichgewicht beizubehalten.

In diesem Szenario wäre Money of Good der praktikabelste und zuverlässigste Weg einer fairen Verteilung des Einkommens, der Reduzierung des sozialen Ungleichgewichts und der Wiedereingliederung der wirtschaftlich Ausgegrenzten.

Zusätzlich wird dadurch ein großer Teil der Bevölkerung motiviert, Meditation zu praktizieren, was dazu führt Stress zu reduzieren und Achtsamkeit zu fördern, für eine friedlichere Welt.

Man könnte glauben, dass das alles zu schön ist um wahr zu sein. Tatsache ist, dass Money of Good auf Technologien basiert, die bereits existieren. Marcelo Bohrer, der brasilianische Designer wohnhaft in München, hat das Projekt zusammen mit einem Team aus Neurowissenschaftlern, buddhistischen Mönchen, Software Entwicklern, Soziologen und Wirtschaftswissenschaftlern gestartet. Alles in Zusammenarbeit mit Brainboost.de, die für die Entwicklung der MEMO Neuro Sensor Technologie verantwortlich sind, versuchen sie gemeinsam die Plattform schnellstmöglich für jeden auf der Welt verfügbar zu machen.

Ein anderer Faktor, der die Sicherheit des Projektes gewährleistet ist die monetäre Rücklage durch Partnerschaften mit B-Corps. Das sind Firmen, die sich darauf verschrieben haben positive Werte für die Welt zu schaffen. Diese garantieren die finanziellen Ressourcen um die Nutzer entlohnen zu können.

Diese edle Intention Gemeinwohl zu schaffen, zählt auch auf die Sympathie von renommierten Personen wie Professor Yuval Harari, Autor des Bestsellers „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ und „Homo Deus: Eine Geschichte von Morgen“ und seiner Heiligkeit, dem Dalai Lama.

Es ist schwer vorauszusehen was die Zukunft uns bringen wird. Aber zu sehen, wie neue Technologien genutzt werden um einen großflächigen, positiven Einfluss, wie im Falle von Money of Good, zu generieren, ist durchaus ermutigend.

Wenn das Belohnungssystem, das auf der Holochain basiert, Menschen wie versprochen stärkt, können wir Zeugen eines effektiven Wandels zu einem gleichberechtigten und nachhaltigen Wirtschaftssystem und einer gesünderen Gesellschaft, werden.

Möglicherweise wird dies letztendliche dazu führen in einer Welt zu leben in der der BNG (Bruttonationalglück) Index das BIP (Bruttoinlandsprodukt) schon 2030 übertreffen wird.

Mehr Details zur Plattform, dem MEMO Neuro Sensor, und zur Projektentwicklung finden Sie unter www.moneyofgood.org.

contact@moneyofgood.org

//Zusätzliche Informationen

MONEY OF GOOD ist eine Kollaboration der nichtstaatlichen Organisation „GOOD Institute“ mit Sitz in München, Deutschland. www.moneyofgood.org

Ins Leben gerufen im Juli 2016 durch den brasilianischen Designer Marcelo Bohrer, hat Money of Good bereits viele Fachleute angezogen, die zur Realisierung der Plattform beitragen möchten. Das Team besteht aus:

Caroline Baldasso – Neurowissenschaftlerin und Forscherin auf dem Gebiet der Achtsamkeit (https://bit.ly/2wzyCzp)

Julio Monteiro – Spezialist für Holochain, AI, Machine Learning und Kryptowährungen. (https://www.linkedin.com/in/juliomonteiro/)

Valkiriaic.com.br/?l=en – Design Studio / Geschäftsführer Matheus Pinto und Moises Hansen Felipe Cabral – Technologist | Software Entwickler (https://bit.ly/2Nktaat)

Mönch Koho – Wirtschaftsbuddhist (https://bit.ly/2MVstrc) Brainboost.de – Labor für Neurofeedback / Geschäftsführer Tobias und Philipp Heiler Leandro Lima – Kameramann / Leiter von Interakt Films Marina Miranda – Produzentin von Crowdfunding Kampagnen

Neuigkeiten zum Status der Produktentwicklung sind verfügbar unter www.facebook.com/MoneyofGood/ oder auf unserem YouTube Channel: https://youtu.be/jEjGv1LcR6c

Marcelo Bohrer – head of strategy marcelobohrer@moneyofgood.org Phone/WhatsApp (+49) 15 733 922 744

MEMO – Neuro Sensor ist ein tragbares Gerät, dass die Hirnaktivität mittels Elektroenzephalografie (EEG) misst. Die selbe Technologie wird bereits von Firmen wie ChooseMuse.com, Emotiv.com und Brainboost.de genutzt.

Infos zu MEMO finden Sie unter www.moneyofgood.org.

MANIFESTO OF GOOD https://bit.ly/2IyYmEH

//QUELLEN

Blockchain potential – https://bit.ly/2uiRAqz Artikel: Why Everyone Missed the Most Mind-Blowing Feature of Cryptocurrency. Daniel Jeffries

Holochain technology – https://holochain.org/ Ein Video das die Unterschiede zwischen Blockchain und Holochain näher erläutert: Holochain Explained

Positive Money http://positivemoney.org/ Die Initiative für ein Währungs- und Bankensystem das eine faire, nachhaltige und demokratische Wirtschaft ermöglicht.

Universal Basic Income – https://bit.ly/2yAc3gt Artikel: Can Basic Income Plus The Blockchain Build A New Economic System?

Meditation und Achtsamkeit Artikel: Is mindfulness meditation a capitalist tool or a path to enlightenment? Robert Wright / https://bit.ly/2vzHlAs

The Mindfulness Initiative of Mindful Nation UK / https://bit.ly/2ItZnxE Google Search Inside Yourself Institute – www.siyli.org

Warum Geld + Spiritualität – https://bit.ly/2ItlUXv Essay: Why Buddhism and the West Need Each Other. David Loy – Zen Buddist Teacher KI and Automatisierung X Massenarbeitslosigkeit – https://bit.ly/2A0SWLc TED talk – How we’ll earn money in the future without jobs. Martin Ford

Prof. Yuval Harari – Sapiens and HomoDeus / www.ynharari.com Wie das meditieren ihn zu einem besseren Historiker gemacht hat / https://bit.ly/2p7WGEz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here