Wird sich Grayscale in ganz Europa breit aufstellen?

0
132

Wie der Chief Executive Officer von Grayscale, Michael Sonnenshein, enthüllte, überlegt das Unternehmen eine Expansion in ganz Europa.

Der europäische Markt hat sich zu einem Wettbewerbsraum für viele Unternehmen entwickelt, die Anlageinstrumente einführen möchten. Sie alle wollen der steigenden Nachfrage gerecht werden. Grayscale ist eines davon.

Laut einem Bericht von Bloomberg hat der CEO von Grayscale, Michael Sonnenshein Treffen mit mehreren EU-Partnern geplant, um einen Zeitplan durchzugehen. An welchen Börsen die Produkte angeboten werden sollen, ist noch unklar. Der CEO hat auch keine Informationen darüber durchsickern lassen, welche Angebote das Unternehmen zuerst auf den Markt bringen möchte.

In dem Interview betonte Sonnenshein, dass Grayscale nicht in den gesamten europäischen Markt eintreten werde. 

“Stattdessen werden wir bei jedem der Finanzzentren und Finanzzentren, in denen wir letztendlich starten, sehr nachdenklich und methodisch vorgehen, weil wir die Differenzierung des Verhaltens und der Einstellung von Anlegern sowie der Regulierungssysteme anerkennen.”

Diese Nachricht kommt Tage, nachdem das Unternehmen einen neuen Versuch unternommen hat, die Genehmigung bei der US Securities and Exchange Commission (SEC) zu erhalten. In einem Schreiben an die Kommission konzentrierte sich Grayscale auf alle rechtlichen Details. Man beabsichtigt seinen Grayscale Trust (im Wert von rund 40 Milliarden USD) in einen ETF umzuwandeln.

Die SEC haben bislang börsengehandelte Produkte die auf Futures aufbauen zugelassen, da man bei Spot-Produkten Bedenken hat. Die Aufsicht hat zuvor versichert, dass sie bis Juli dieses Jahres über den Antrag von Grayscale entscheiden wird.

Während die Aussichten auf einen physisch gedeckten Bitcoin-ETF in den USA weiterhin nicht gut aussehen, ist Sonnenshein bereit, einen Kampf gegen die SEC zu starten. Er sagte zuvor, dass alle Optionen auf dem Tisch liegen. Er ist auch bereit, rechtliche Schritte gegen die Agentur einzuleiten.

Auf der anderen Seite haben in Europa eine Reihe von Emittenten Krypto-ETPs auf den Markt gebracht. Im vergangenen Monat erhielten mehr als 70 Krypto-ETPs eine Zusage. Sie umfassen ein Gesamtvermögen von 7 Milliarden USD.

Bildquelle: ©Depositphotos.com

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here