Ripple (XRP): Neues xCurrent Upgrade live, erlaubt mehr als 200 Kunden xRapid-Integration

0
2081

Ripples CTO David Schwartz teilte auf Twitter mit, dass das Upgrade xCurrent 4.0 nun online sei. Dieses gestattet den mehr als 200 xCurrent-Kunden die Integration von xRapid.

Ripples lang erwartetes Upgrade xCurrent 4.0 ist jetzt live und ermöglicht damit mehr als 200 Ripple-Kunden das XRP-betriebene xRapid als Zahlungssystem zu nutzen. Die Information wurde von Ripples Chief Technology Officer (CTO) David Schwartz am Montag über Twitter bestätigt.

Das Upgrade könnte für XRP bedeutsam sein, da die meisten der mehr als 200 Ripple-Kunden bereits xCurrent nutzen, um internationale Zahlungen in Echtzeit zu prozessieren.

xCurrent selbst nutzt nicht die firmeneigene Kryptowährung, sondern bedient sich eines Blockchain-Messaging-Systems. Durch die Integration von xRapid können die mit Ripple kooperierenden Banken und Finanzinstitute nun direkt auf Liquidität zugreifen.

Obwohl die neue xCurrent-Version nun live ist, betont Schwartz, dass seine Implementierung bei den Kunden ein komplexer Prozess ist, der seine Zeit braucht. Auf Twitter gestand Schwartz zudem ein, dass das Upgrade noch nicht verpflichtend sei.

Wie stehst Du zum Upgrade von xCurrent? Teile es uns in der Kommentarspalte mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here