XRP steigt stark, trotz heftigen Vorwürfen gegen Ripple-CEO Garlinghouse!

27.03.2020 17:18 239 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Im langwierigen Prozess um die Frage, ob XRP ein unregistriertes Wertpapier ist, haben die Kläger nun zusätzliche Vorwürfe gegen Ripple-CEO Brad Garlinghouse persönlich erhoben. Der XRP-Preis stieg dessen ungeachtet kräftig an:  Der Ripple (XRP)-Preis befindet sich heute um beachtliche acht Prozent im Plus. Das ist umso bemerkenswerter, da heute (abgesehen von Binance Coin (BNB)) alle anderen Top Zehn-Kryptowährungen stagnieren.

Neue Vorwürfe gegen Ripple-CEO Garlinghouse

Eigentlich hätte man, was die aktuelle Nachrichtenlage angeht, sogar eher mit einem Absinken des XRP-Preises rechnen können. In einem seit 2018 andauernden Rechtsstreit, der über das Schicksal der Krypowährung entscheiden könnte, wurde nämlich diese Woche eine neue Stufe der Eskalation erreicht. Es handelt sich dabei um eine Sammelklage mehrerer XRP-Investoren, die Ripple vorwerfen, mit der Kryptowährung ein illegalerweise nicht registriertes Wertpapier (Security) verkauft zu haben.

Am Mittwoch haben die Kläger nun neue Vorwürfe eingebracht, die sich auch gegen Ripple-CEO Brad Garlinghouse persönlich richten. So habe der Firmenchef 2017 öffentlich behauptet, ein Langzeitinvestor in XRP zu sein, gleichzeitig aber mindestens 67 Millionen Coins nur wenige Tage nach dem Erhalt verkauft haben. Es ist entscheidend für die Frage, ob XRP als Wertpapier eingestuft werden muss, ob Investoren Gewinne durch Bemühungen von Ripple erwarten. Die Firma bestreitet das und sieht XRP als Utility-Token. Aber laut den Klägern ist es mit der Funktionalität von XRP nicht weit her: "Das Wertversprechen von Ripple als Unternehmen hängt von der Bewerbung von XRP ab, doch XRP ist vollständig oder im Wesentlichen vorfunktional und wird von Investoren in der Erwartung eines Gewinns auf der Grundlage der Bemühungen von Ripple gekauft.

"
Glaubst Du, dass die Sammelklage XRP noch ernsthaft schaden wird? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die Sammelklage gegen Ripple und CEO Brad Garlinghouse erhält neue Vorwürfe, in denen behauptet wird, dass Garlinghouse große Mengen XRP verkauft hat, obwohl er behauptet hatte, ein langfristiger Investor zu sein. Trotz dieser Anschuldigungen stieg der Preis von XRP um 8%. Es bleibt abzuwarten, ob die Klage langfristige Auswirkungen auf XRP haben wird.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

xrp-am-scheideweg-kritische-unterstuetzung-bedroht-wird-ripple-widerstehen

XRP am Scheideweg: Kritische Unterstützung bedroht – Wird Ripple widerstehen?

XRP Kurs Prognose: Kann der Ripple Kurs jetzt bullisch abprallen? Die aktuelle Lage des XRP-Kurses ist angespannt, da er sich an...

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

impressum

Impressum

Kontakt-Adresse Peak Solutions Group AGDammstr. 166300 ZugSchweiz E-Mail:info@coinkurier.de Vertretungsberechtigte Person(en) Sergej Heck, Geschäftsführer Handelsregister-Eintrag Eingetragener Firmenname: Peak Solutions Group AG Handelsregister Nr: CHE-202.322.728 Mehrwertsteuer-NummerCHE-202.322.728 MWST Die Rechte für die...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

datenschutz

Datenschutz

1. Datenschutz auf einen Blick Allgemeine Hinweise Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...