Apple Pay goes Bitcoin! – Crypterium bringt BTC auf Dein Handy

0
2556
flickr.com/photos/30478819@N08/48228222281/in/photolist-2gDojKH-2gtLfeP-pj3fZD-23idyYo-j4f357-2gDojxJ

Inhaber einer Crypterium-Karte können ihre Karten zu Apple Pay hinzufügen und sofort auf viele Vorteile zugreifen.

Seit Jahren behaupten einige Leute, das Kryptowährungen die traditionelle Finanzwelt ersetzen werden. In jüngster Zeit hat sich gezeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen beiden Branchen von entscheidender Bedeutung sein wird. Crypterium hat eine Partnerschaft mit Visa und möchte dies nun auch mit Apple Pay tun.

Crypterium legt die Messlatte hoch!

Crypterium positioniert sich als One-Stop-Lösung für alle digitalen Währungs- und Bankanforderungen und hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Das Unternehmen positioniert sich nicht nur im Bereich Zahlungskartendienste, sondern sondiert auch Möglichkeiten für mobile Wallets und traditionelle Banküberweisungen. Die Kombination all dieser Aspekte hat das Potenzial, Crypterium in den kommenden Jahren zu einer echten „Kryptobank“ zu machen.

Auf dem Gebiet der Kreditkarten hat das Unternehmen in letzter Zeit erhebliche Fortschritte erzielt. Ihre Karten werden inzwischen in 178 Ländern unterstützt und können bei über 50 Millionen Einzelhändlern verwendet werden, online wie offline. Um ihre Karte wettbewerbsfähig zu machen, sind die Grenzen beispiellos: Benutzer können bis zu 13.000 US-Dollar pro Tag ausgeben, vorausgesetzt, sie verfügen über die erforderlichen Krypto-Assets, um alle Transaktionen zu finanzieren. Noch wichtiger ist, dass die Karte kostenlos erhältlich ist und nur eine geringe monatliche Gebühr hat. Diese Gebühr wird als Cashback zurückerstattet, wenn Benutzer ihre Karte aktiv aufladen, was sie für die überwiegende Mehrheit der Inhaber im Wesentlichen kostenlos macht.

Blick hinter die Kulissen von Crypterium

Alles beginnt mit Steven Parker, CEO von Crypterium. Er ist ehemaliger General Manager für Visa in Mittel- und Osteuropa. Als solcher verfügt er nicht nur über das erforderliche Fachwissen, sondern weiß auch, welche Regionen von wettbewerbsfähigeren Lösungen profitieren können. In einem kürzlichen Interview mit Forbes, bestätigte Parker, dass Kryptowährungen und das traditionelle Finanzwesen enger zusammenarbeiten müssen. Insbesondere erkennt er an, dass die Infrastruktur von Visa und MasterCard nicht so einfach repliziert werden kann. Stattdessen ist es besser, aktiv an neuen Unternehmungen zusammenzuarbeiten, als zu versuchen, etwas aufzubauen, das nur schwer Massenakzeptanz erreicht.

Apple Pay-Partnerschaft

Eine Möglichkeit den Erfolg von Crypterium fortzusetzen, besteht darin, enge Partnerschaften mit Technologie-Giganten einzugehen. Apple Pay ist in dieser Hinsicht ein sehr vielseitiges und beliebtes Bezahlverfahren. Die Unterstützung der Debitkarte von Crypterium, ist ein großer Segen für das britische Startup.

Für neue Benutzer bedeutet dies, dass sie zwischen einer digitalen und einer virtuellen Karte wählen oder einfach beides erhalten können. Das Erhalten einer virtuellen Karte, wenn eine Plastikkarte bestellt wird, kann über einen 3D-Passcode ohne KYC-Anforderung erfolgen. Crypterium-Benutzer können die virtuelle Visa-Karte kostenlos erhalten. Ähnlich wie das physische Produkt kann es mit einer mehr als anständigen Menge Liquidität versorgt werden; das derzeitige Limit liegt bei 5000€ täglich.

Steven Parker sagte dazu: „Unsere Welt verändert sich ständig, zuerst von Papierrechnungen hin zu Plastikkarten. Jetzt von Plastikkarten zu virtuellen Karten. Aus diesem Grund hat das Crypterium-Team daran gearbeitet, dass Benutzer ihre virtuelle Karte in Apple Pay integrieren können. Warum auf eine Plastikkarte warten, wenn Sie sofort eine virtuelle bekommen können? Wir bei Crypterium glauben, dass digitale Technologie die Zukunft ist.“

Karteninhaber können ihre Karte zu Apple Pay hinzufügen und sofort auf alle Vorteile zugreifen. Dies beinhaltet Pay-by-Tap über iOS-Smart-Geräte bei unterstützenden Einzelhändlern. Beim Online-Shopping wird die virtuelle Karte weltweit anerkannt und kann für jede Art von Zahlung oder Abonnement verwendet werden.

Es wird erwartet, dass Crypterium-Benutzer in Zukunft bis zu 5 Karten pro Benutzer hinzufügen können. Die Integration der virtuellen Karte über die mobile App von Crypterium – für Apple Pay-Zwecke – wird zeitnah aktiviert. Eine ähnliche Funktion wird für die Integration der virtuellen Karte in Google Pay angeboten.

Bild@Flickr / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here