Bericht: Investoren Deutscher ICOs stehen vor herbem Verlust von bis zu 90%

1
7550
Deutsche ICOs haben bis zu 90%ige Preiseinbrüche hinnehmen müssen. | © SaveDroid

Eine Analyse der WirtschaftsWoche hat ergeben, dass Deutsche ICOs eine für Anleger sehr unerfreuliche Entwicklung durchlaufen haben. Investoren müssen Verluste von bis zu 90% ihres Kapitals hinnehmen.

Am Sonntag hat die WirtschaftsWoche eine Analyse veröffentlicht, der zufolge Investoren in deutsche ICOs bis zu 90% ihres Kapitals verloren haben. Damit fällt die Bilanz schlechter aus als klassische Investments in Bitcoin oder Ether. Der Preis der beiden führenden Kryptowährungen rauschte seit Jahresanfang um 70% bzw. 80% runter.

Anfang des Jahres herrschte in Deutschland digitale Goldgräberstimmung. Nachdem Ether 2017 etwa 17.000% an Kursgewinn erzielte und der Preis von Ripple (XRP) sogar um ca. 50.000% über das Jahr anwuchs, glaubten viele Neueinsteiger mit einem Investment in brandneue ICOs einfach auf den nächsten Zug aufspringen und damit ebenso schnell Fahrt aufnehmen zu können.

Diese Rechnung ging augenscheinlich nicht ganz auf. Selbst deutsche Krypto-Startups, denen aufgrund straffer Regulierungen viel Vertrauen entgegengebracht wird, bluteten teilweise fast komplett aus. Bislang haben nur acht solcher Startups mit Hauptsitz in Deutschland einen ICO erfolgreich abgeschlossen. Viele weitere in Deutschland konzipierte Initial Coin Offerings haben vor allem aus regulatorischen und steuerrechlichen Gründen ihren Hauptsitz ins Ausland verlegt. Darunter die Digitalwährung des Finanzkonzerns Naga, der zwar an der Frankfurter Börse gelistet ist, seinen ICO aber aus dem mittelamerikanischen Belize ausgeben hat.

Unter den großen Verlierern ist auch das Frankfurter Startup Savedroid (SVD), dass sich mit ihrem Fake-ICO-Scam ein Debakel geleistet hat, welches sich selbst durch massive Bemühungen seitens CEO Yassin Hankir nicht mehr ausbügeln lies. Seit Listung Mitte August an fünf verschiedenen Exchanges, darunter HitBTC und IDEX, verlor der Token ca. 60% seines Preises.

Würdest Du noch in einen ICO investieren? Schreib uns deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

1 Kommentar

  1. SVD Stand 03.10.18: Minus 92% zu ICO Preis. Im Pre-Sale sind es vielleicht -85%. Yassin hat alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte. Tokens behalten und hoffen….

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here