Bitcoin (BTC)-Futures-Plattform Bakkt startet bereits nächste Woche mit BTC-Aufbewahrung

0
735

Bakkt, die Bitcoin (BTC)-Futures-Börse der Intercontinental Exchange (ICE), will bereits ab dem 6. September BTC von ihren Kunden verwahren, um den Start der Terminkontrakte am 23. September vorzubereiten. 

Am 16. August hatte Bakkt, die Bitcoin (BTC)-Futures-Plattform der Intercontinental Exchange (ICE), bekannt gegeben, dass sie endlich die Erlaubnis der Regulatoren erhalten habe und am 23. September den Handel mit ihren physisch abgewickelten Terminkontrakten aufnehmen werde.

Am Mittwoch verkündete Bakkt nun, dass bereits ab dem 6. September (nächste Woche Freitag) BTC als Vorbereitung auf den Start der Futures bei Bakkt in sichere Aufbewahrung gegeben werden könnten.

Ironischerweise brach der Bitcoin-Preis kurz nach Bekanntmachung dieser Nachricht ein und befindet sich aktuell im Vergleich zum Vortag um über sechs Prozent im Minus. Bleibt zu hoffen, dass dies kein schlechtes Omen für die Futures-Plattform werden wird, die doch eigentlich institutionelle Investoren in den Kryptomarkt locken und somit für steigende Preise sorgen sollte.

Spannende Phase für Kryptowährungen beginnt

Dieser Herbst könnte eine aufregende Zeit für Bitcoin und andere Kryptowährungen werden. Nach dem Bakkt-Start im September soll im Oktober durch die US-Aufsichtsbehörde SEC eine endgültige Entscheidung bezüglich der drei Bitcoin-ETF-Anträge gefällt werden, welche von den Firmen Bitwise, VanEck/SolidX und Wilshire Phoenix eingereicht worden waren.

Ebenfalls im Oktober soll auch das Telegram Open Network (TON), das Krypto-Netzwerk des Messengers Telegram, an den Start gehen. Hierzu gibt es vonseiten des Unternehmens jedoch noch keine offizielle Bestätigung.

Glaubst Du, dass der Start von Bakkt den Bitcoin-Preis stark ansteigen lassen wird? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Depositphotos

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here