Bitcoin erholt sich um 13% in nur 8 Stunden!

0
570
quoteinspector.com/images/bitcoin/bitcoin-glow-circle-b/

Der Wert der digitalen Währung fiel in den vergangenen Tagen auf unter 45.000 US-Dollar. – Seit gestern Abend scheint ein neuer Anstieg begonnen zu haben!

Nach einer steilen Korrektur, welche BTC von seinem neuen Allzeithoch bei 58.367 USD, innerhalb von lediglich 40 Stunden um 23% fallen ließ, scheint sich der Fiat-Wert von Bitcoin nun erholt zu haben. Seit gestern Abend gegen 21 Uhr, bis heute Morgen um zirka 9 Uhr, stieg BTC wieder um über 13% an und überschritt dabei erneut die Marke von 50.000 USD.

tv_erholung
Quelle: www.tradingview.com

Die digitale Währung notiert zum Zeitpunkt der Drucklegung bei 50.345 USD und drängt darauf die 51.000 USD zu durchbrechen, welche mittlerweile zu einem wichtigen Widerstandsniveau geworden ist. Hinzu kommt jedoch, das kurz oberhalb der 51k-Marke die inzwischen sehr gebündelten EMAs im 4 Stunden Timeframe auf den von unten kommenden Kurs warten und für ihn einen erheblichen Widerstand darstellen. Die aktuelle 4h-Kerze ist exakt am untersten EMA-Band gescheitert und knapp eine Stunde vor Close, sieht die Kerze sehr schwach aus.

Insofern ist die Freude über den jüngsten Kursanstieg aktuell noch mit Vorsicht zu genießen und erst die heutige Tagessession wird zeigen, ob die Bullen genug Kraft haben diesen Widerstand zu bezwingen oder ob die bearische Bewegung nach unten noch für eine weitere Korrektur gut ist.

Bitcoin erhielt Anfang dieses Monats einen massiven Schub

…, nachdem der US-amerikanische Elektroautohersteller Tesla, der vom Milliardär Elon Musk mitbegründet und geführt wird, 1,5 Milliarden US-Dollar in die digitale Währung investiert hatte. Die Preise für die Kryptowährung stiegen daraufhin steil an und führten den Preis auf über 58.000 US-Dollar.

Obwohl eine hohe Volatilität des Bitcoin-Preises nicht ungewöhnlich ist, alarmierte diese außergewöhnliche Rallye viele Anleger, einschließlich Musk, der daraufhin am 20. Februar twitterte, dass Bitcoin überteuert sei.

Während Musks frühere Tweets die Bitcoin-Preise nach oben trieben, tat dieser das Gegenteil und löste einen Einbruch aus.

Ein dunkler Tag für Derivaten-Händler

Die jüngste Erholung erfolgte, nachdem Bitcoin von seinem Rekordhoch um ca. 23% gefallen war. Dieser massive Rückgang führte auch zur Liquidation von Derivat-Positionen in einer Gesamthöhe von rund 6 Milliarden US-Dollar.

Abgesehen von Bitcoin, fielen die Aktienkurse von MicroStrategy, einem Unternehmen, das BTC im Wert von 1,145 Milliarden US-Dollar gekauft hatte, in der Handelssitzung am Dienstag ebenfalls um rund 20%. Der CEO des Unternehmens, Michael Saylor, sieht Bitcoin jedoch sehr optimistisch und erwartet, dass die Marktkapitalisierung der digitalen Währung 100 Billionen US-Dollar erreichen wird.

Doch trotz der wilden Schwankungen von Bitcoin und den Aktienverlusten von in BTC investierten Firmen, interessieren sich immer mehr Unternehmen für Investitionen in die digitale Währung. Erst vor wenigen Stunden gab das Zahlungsunternehmen Square bekannt, dass es weitere 170 Millionen US-Dollar in Bitcoin investiert habe; nicht zuletzt hat eventuell auch diese fundamentale Information dafür gesorgt, das BTC sich aktuell etwas erholten konnte.

Bild@Quoteinspector / Lizenz

Chart wurden erstellt mit Tradingview

Disclaimer:
Die zur Verfügung gestellten Inhalte Stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Ebenso sind die Analysen nicht als Aufforderung zum Handel zu verstehen, sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wieder. Alle Aussagen zu Kryptowährungen und deren eventuelle Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Im Falle, dass Nutzer der Seite aufgrund der Vorstellung von Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here