Bitcoin inmitten des US-Wahlkampfes: Wie ist die Tendenz?

0
1136
flickr.com/photos/anchormanusa/27906345392/in/photolist-JvZjf5-7QRsr-C8N8Y9-a2gubT-a2gtHK-h6bqY-LXt96W-4VHhVG-csPMmm-7yWvrk-2eViPF3-NfkNc2-NfkTwR-btSqed-2dB55WF-2eViNbj-24ak63R-2dTWHRW-2eZTcA4-24or52v-2eViNzW-2eViLYQ-PizKcP-NkSNpL-emro45-2eViLQ3-2eViMcA-bqust5-24or48g-2dTWMF9-k4iwBa-2gi6b1g-2htKGWw-2htG57g-2dB57Kk-cqKiFC-nfDn5W-nhpFkK-Tiguby-TZDwcQ-any4Zr-Tm6WJz-24ZnQ7-2hzMefR-PeerZo-cf3qHo-2htG4Px-2dB55Dg-SRJoab-2dTWHbh

Die gestrigen Gewinne von BTC über 6%, geschahen inmitten des laufenden Wahltages für den nächsten US-Präsidenten. Im Verlauf der Nacht jedoch, verlor Bitcoin den größten Teil dieses Anstieges wieder – Ist BTCs aktuelle Richtung nun genauso unvorhersehbar, wie der Ausgang der Wahlen?

Frühere Umfragen ergaben einen Sieg für den demokratischen Kandidaten Joe Biden, ein Politiker der versprach, die Staatsausgaben zu erhöhen, um die US-Wirtschaft durch die Coronavirus-Pandemie weiterhin zu unterstützen. Diese vermeintliche Aussicht auf mehr Liquidität drückte den Wert des Dollars nach unten. Bitcoin, welches weiterhin negativ mit USD korreliert, stieg infolgedessen um 6,38% auf 14.081 US-Dollar. – Mit Beginn der asiatischen Sitzung am Mittwoch begann die Kryptowährung jedoch, einen Teil ihrer Intraday-Gewinne einzubüßen.

Gegen 00:30 Uhr heute Nacht, drückte der erste Abverkauf in der Nähe von 14.000 USD den Preis auf ca. 13.750 USD. Dieser Sprung fiel mit Donald Trumps Ankündigung zusammen, der einen möglichen Sieg für Mr. Biden bereits im Vorfeld als ungültig erklärte. Gleichzeitig gewann der republikanische Kandidat wichtige Wahlstaaten, darunter Texas, Ohio und Florida, und kam damit seinem demokratischen Rivalen immer näher.

Zum Zeitpunkt dieses Schreibens führt Biden vor Trump mit 238 – 213 Stimmen. Man braucht 270 Stimmen des Wahlkollegiums, um der nächste US-Präsident zu werden.

Allerdings sind einige Staaten noch nicht ausgezählt und in den meisten dieser Wahlbezirke liegt Trump zurzeit vorne! Sollte sich diese Tendenz bestätigen, wird Trump seinen Herausforderer noch einholen!

Angesichts der aktuellen Unsicherheit über den Ausgang der Wahlen, sieht Bitcoin momentan eher bescheiden aus… Vor dem Hintergrund der langfristig optimistischen Aussichten, gibt es mindestens drei gute Gründe dafür, das die führende Kryptowährung in den kommenden Sitzungen vorerst fallen wird.

1. EINE UMKÄMPFTE WAHL TRIFFT AUF BITCOIN

Obwohl Trump seit langem schon ankündigt vor Biden das Rennen zu machen, würde er eine potenzielle Niederlage in der laufenden Wahlsaison nicht einfach hinnehmen. Der amtierende US-Präsident hat die Möglichkeit das Wahlergebnis anzufechten; falls er verlieren sollte, wird das mit größter Wahrscheinlichkeit auch passieren. Trump hatte bereits im Vorfeld Bedenken hinsichtlich Wahlbetruges durch Briefwahl geäußert.

Wenn eine solche Situation auftreten sollte, kann dies zu sozialen Unruhen im Lande führen. Darüber hinaus würde dies das zweite Coronavirus-Hilfspaket weiter verzögern, eine Hilfe, die Bitcoin-Bullen als Schlüssel für den nächsten Preissprung betrachten.

Laut Brett Steenbarger, einem legendären Handelspsychologen, würde eine umstrittene Wahl Bitcoin aufgrund seiner wachsenden Korrelation mit dem S&P500 höchstwahrscheinlich mit runterziehen.

Das letzte Mal, dass US-Wahlergebnisse angefochten wurden, war im Jahr 2000. Zwischen den Wahlen und dem Jahresende fiel der S&P 500 um 7,8%, so Steenbarger.

2. BIDENS STEUERPLAN

Der Aktienmarkt könnte Bitcoin auch nach einem klaren Biden-Sieg weiter beeinflussen: Investoren befürchten, dass sich der Kapitalgewinnsteuerplan des Demokraten für vermögende Unternehmen – von 23,8% auf 39,6% – als volatil für den Aktienmarkt erweisen würde. Dies könnte zu einem Ausverkauf an der Wall Street führen und ein bärisches Übergreifen auf den Bitcoin-Markt zur Folge haben, da Händler dann wahrscheinlich die Kryptowährung verkaufen, um ihre Verluste auszugleichen.

3. EIN REPUBLIKANISCHER SENAT

Bislang konnte der demokratisch geführte US-Kongress das zweite Covid-Hilfspaket im Oberhaus des Senats (unter republikanischer Führung) nicht verabschieden. Die Regierung von Joe Biden muss mindestens 51 Sitze im Senat gewinnen, um ihre Hegemonie zu beweisen. Wenn dies gelingt, ist der Weg zum nächsten großen Hilfspaket geebnet. Andernfalls würden die Häuser sehr wahrscheinlich wieder in den „Diskussionsmodus“ verfallen, was dann mit Sicherheit zu weiteren Verzögerungen führen würde. – Auch ein solches Szenario könnte dazu führen, dass der Bitcoin-Preis zeitnah sinkt.

Bild@Flickr / Lizenz  ///  Bild@Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here