Bitpanda startet erste ICO-Runde für BEST-Token. Alles was Du wissen musst im Überblick:

0
1113

Die erste ICO-Runde des BEST-Tokens hat begonnen. BEST soll ähnlich wie der BNB bei Binance als native Basiswährung der Bitpanda-Exchange dienen.

Bitpanda, der Broker mit Sitz in Österreich, hat seine erste Investorenrunde für das ICO des BEST-Tokens gestartet. Weiterhin werden Token an verifizierte Bitpanda-Nutzer sowie Hodler des PAN-Tokens verteilt, ein Token welchen das Unternehmen letztes Jahr herausgegeben hatte.

In der ersten Runde werden 200 Millionen Token für 0,09 Euro angeboten. 71% davon wurden gleich nach dem Start verkauft.

Bitpanda konnte im Vorhinein bereits 10 Millionen Euro in einer privaten Investorenrunde einsammeln. Zwei weitere öffentliche Runden sollen folgen. Die zweite soll am 16. Juli bei einem etwas höheren Preis von 0,095 Euro und die dritte am 6. August bei einem Preis von 0,10 Euro starten.

Anders als andere Exchanges, besitzt Bitpanda eine offizielle Lizenz dafür Fiatwährungen ihrer Kunden gegen Kryptowährungen einzutauschen. Ein interaktiver Handel der Währungen untereinander soll nach und nach ergänzt werden.

Ähnlich wie der BNB-Token von Binance soll BEST die native Basiswährung von Bitpanda werden und einen Trading-Rabatt von 25% sicherstellen. Bitpanda beabsichtigt langfristig 50% der BEST-Token, welche es in Form von Trading-Gebühren vom Kunden zurück erhält, zu verbrennen.

Zudem werden Hodler von mindestens 5.000 BEST Zugriff auf das Bitpanda Launchpad erhalten, welches den Handel mit tokenisiertem Real Estate und anderen digitalen Assets ermöglichen soll.

Bitpandas geplante globale Expansion steht noch bevor. In Aussicht steht ein ähnlich interaktives Modell wie bei der weltgrößten Krypto-Exchange Binance.

Wie ist Deine Erfahrung mit Bitpanda? Teile es uns in der Kommentarspalte mit!

© Bild via Block Inspect, Flickr.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here