Bullrun setzt sich fort! Bitcoin (BTC)-Preis nähert sich 13.000 US-Dollar (+11%)

0
975

Der Bitcoin (BTC)-Preis ist soeben auf über 12.000 US-Dollar geklettert. Wieder einmal übernehmen die Bullen. Aber wohin geht die Reise noch?

Der Bitcoin (BTC)-Preis steigt weiter – und wie. Alleine in den vergangenen 24 Stunden konnte die Kryptowährung um über 11% ansteigen und damit auch die 12.000 US-Dollar-Marke knacken. Seitdem Facebook vor einer Woche verkündete, mit Libra eine eigene globale Digitalwährung aufzusetzen, scheint eine Resistenz nach der anderen dahinzuschmelzen.

Zwar soll Libra (der Name leitet sich vom gleichnamigen altrömischen Gewichtsmaß her) erst im Jahre 2020 an den Start gehen und entspricht nach keinen Kriterien einer Kryptowährung, aber dennoch: Der Markt schluckt die Nachricht so, als wäre Bitcoin soeben zur Weltwährung erklärt worden.

Tatsächlich ist genau das Gegenteil der Fall: Die für diese Währung gegründete Libra Association will Libra durch die Hinterlegung zahlreicher Devisen (darunter allen voran der US-Dollar) eine maximale Stabilität verleihen.

Die Ankündigung von Libra war vielleicht der Auslöser, mitnichten aber der einzige Grund für den jüngsten Preisanstieg. Mindestens genauso gewichtig ist die Nachricht, dass das Bitcoin-Halving vor der Türe steht. 2020 ist es wieder soweit, die Prämie, welche pro geschürftem Block an die Miner ausgeschüttet wird, halbiert sich. Damit sinkt die Inflation des Digitalgeldes von 12,5 auf 6,25 BTC, was erfahrungsgemäß einen starken Preisanstieg bedingt.

Weiterhin wächst die Infrastruktur des Krypto-Sektors mit jedem Tag. Immer mehr Firmen akzeptieren Zahlungen mit Bitcoin, immer mehr ATMs werden aufgestellt. Zwar ist der Bitcoin-Erwerb und -Handel aktuell noch recht kompliziert, aber auch hier hat sich bereits viel getan. Mit zunehmender Entwicklung wird der Krypto-Sektor beginnerfreundlicher, was in neuen Investoren resultiert, die technisch nicht besonders affin sind.

Aber wohin geht die Reise? Befinden wir uns inmitten einer Bullenfalle, oder bewegt sich der Preis tatsächlich auf neue Höchstwerte zu, wie es Experten vermuten? Über diese Frage scheiden sich die Geister. Relevant dürfte dabei vor allem sein, wie gesund das Wachstum verläuft. Aktuell wächst der Bitcoin-Preis sehr viel schneller an, als der Markt diesen Anstieg verdauen kann.

Interessant ist auch, dass die Altcoins in diesem Bullenmarkt den Kürzeren ziehen. Die Bitcoin-Dominanz hat sich mittlerweile auf über 61% erhöht. Fünf Gründe, warum Bitcoin gerade schneller steigt als andere Kryptowährungen findest Du hier.

Hältst Du es für gesund, dass Bitcoin gerade so schnell wächst? Teile es uns in der Kommentarspalte mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here