Cardano (ADA) Aufschwung – Ein Zeichen für den nächsten Bullrun?

0
1966

Es scheint, dass der Krypto-Bullenrun zurückkehren könnte. Bitcoin, Ethereum und andere Altcoins konnten sich nun wieder von ihren Tiefständen erholen. BTC hat es wieder geschafft über die 18k-Marke zu klettern und auch Ethereum konnte wichtige Widerstände überwinden und handelt derzeit wieder bei 553 US-Dollar. Es gibt jedoch auch einige Altcoins, die diese Performance noch in den Schatten stellen.

Cardano (ADA) ist in den letzten 48 Stunden um über 20 Prozent gestiegen. ADA ist somit in dieser Woche die leistungsstärkste Kryptowährung unter den Top 100. Zu den weiteren guten Performern gehören Horizen (ZEN), Numeraire (NMR), Dash (DASH), XRP und Verge (XVG). Dies sind alles Coins, die 2017 während des Bullruns extrem gut abschneiden konnten. Einige halten dies für ein Zeichen, dass nun neben den institutionellen Anlegern auch wieder kleinere Investoren in den Markt zurückkehren.

Der starke Anstieg von ADA scheint hauptsächlich auf technischen Trends zu beruhen. Nach der Korrektur Anfang dieser Woche begann die Krypto-Währung eine Bodenbildung zu zeigen, welche sie von der 0,14$-Marke auf 0,16 Dollar brachte. Daraus folgte ein bullischer Ausbruch über eine wichtige Widerstandsmarke hinaus.

Cardano, derzeit laut CoinMarketCap auf Platz 8 nach Marktkapitalisierung, ist in den letzten 48 Stunden um über 20% gestiegen. ADA hat eine Marktkapitalisierung von 5,1 Mrd. USD bei einem 24-Stunden-Volumen von 1,77 Mrd. USD.

Gegenüber Bitcoin scheint ADA wenig Widerstand zu leisten, wobei ein Händler eine Bewegung von weiteren 50 Prozent für die Zukunft vermutet. Unter der Annahme, dass Bitcoin nicht nachgibt, könnte sich ADA bis auf $0,24 bewegen, so die Vermutung des Händlers.

Wie bereits erwähnt, dürfte ADA auch von der Rückkehr bestimmter Marktteilnehmer profitieren, die tendenziell immer in eine bestimmte Gruppe von Coins investieren.

IOHK, ein Entwicklungsunternehmen unter der Leitung von Charles Hoskinson, veröffentlichte vor kurzem ebenfalls ein Entwicklungs-Update für Goguen, den nächsten großen Schritt in der Geschichte von Cardano. Goguen wird Smart Contracts integrieren, auf der Website der Cardano-Stiftung heißt es hierzu:

“Mit der Integration von Smart-Contracts stellt die Ära Goguen einen großen Schritt vorwärts in der Leistungsfähigkeit des Cardano-Netzwerks dar. Dort, wo die Ära Shelley den Kern des Systems dezentralisiert, fügt Goguen die Möglichkeit hinzu, dezentralisierte Anwendungen (DApps) auf der soliden Grundlage von Cardano aufzubauen, die sich auf von Experten begutachtete Forschung und hochsichere Entwicklung stützt”

In der Aktualisierung erwähnten die Entwickler die Einführung von nativen Cardano-Tokens und einen ERC-20-Konverter um Coins von Ethereum zu Cardano zu swappen. Außerdem sind noch weitere Smart-Contract-Funktionen geplant, die ein sich entwickelndes System von dezentralisierten Anwendungen ermöglichen sollten.

Smart Contracts werden Cardano in die Lage versetzen, einen Teil des Marktanteils von Ethereum im Bereich der dezentralisierten Finanzen zu übernehmen, vorausgesetzt, es kann die Benutzer davon überzeugen, zu Cardano zu wechseln.

Hoskinson schrieb schon im Sommer, dass er glaubt, dass das Cardano-Netzwerk im Jahr 2021 Tausende von DApps beherbergen wird:

“Nächstes Jahr um diese Zeit sage ich voraus, dass Hunderte von Anlagen auf Cardano laufen werden, Tausende von DApps, Tonnen interessanter Projekte und viele einzigartige Nutzungsmöglichkeiten und Nutzen. 2021 wird es so viel Spaß machen, Cardano wachsen und sich entwickeln zu sehen. Die Gemeinschaft ist definitiv bereit zur Innovation”.

Bild via Pixabay/ Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here