Cardano im Höhenflug –  Darum outperformed ADA momentan Bitcoin und Co.

0
714

Während in der letzten Woche Bitcoin um gute 21% und Ethereum sogar um knapp 30% gefallen ist konnte Cardano (ADA) einen Anstieg um mehr als 12 % in der letzten Woche laut CoinMarketCap verzeichnen. Der gesamte letzte Monat war für Cardano eine spannende Preisralley nach oben. Cardano stieg im letzten Monat um sagenhafte 262% und belegt nun Platz 3 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung.

Das erwartet uns beim morgigen Cardano Upgrade

Letzte Woche wurde es bestätigt: Morgen, am 1.März, wird es zur Aktivierung der Mary Hardfork im Mainnet kommen.

Durch das Cardano Upgrade wird es möglich werden, eigene Cardano-basierte Assets zu prägen. Mit dieser Token Builder-Funktion, die mit dem Mary-Update erwartet wird, soll jeder in der Lage sein, seine eigenen Cardano-basierten Vermögenswerte zu erstellen.

Die neuen Anwendungsfälle und der Nutzen, den das neue Protokoll-Update mit sich bringen wird, haben das Interesse vieler neuer Investoren geweckt.

Auf ihrem Medium Blog veröffentlichte Cardano einige neue Anwendungsgebiete, die das Upgrade mit sich bringen wird:

“Native Assets könnten verwendet werden, um Non-fungible Token, oder ‘NFTs’ zu erstellen, die eine riesige Palette von einzigartigen realen und digitalen Vermögenswerten repräsentieren können.”

NFTs sind ein schnell wachsender Bereich im Reich der Kryptowährungen. Künstlern, Prominenten und professionellen Sportlern, wird es ermöglicht, ihre eigenen Sammlerstücke zu erstellen.

Laut IOHK werden native Token, mit ihren NFTs, Stablecoins, Wrapped Assets und Lending Protocol Utility Token alle dazu beitragen, die Welt von DeFi zu Cardano zu bringen.

Auch Binance kündigte an, dass sie das Cardano-Netzwerk-Upgrade und die Hard Fork unterstützen werden. Die Unterstützung für Cardano beinhaltet das Pausieren von ADA-Einzahlungen und -Abhebungen auf Binance für etwa fünf Stunden. Der normale Handel soll jedoch nicht beeinträchtigt werden.

Cardano ATHs

Das Upgrade kommt zu einer spannenden Zeit für das Projekt. Entgegen den allgemeinen Trend in dieser Woche, konnte Cardano mit neuen ATHs glänzen.

Nachdem es Cardano Anfang dieser Woche endlich gelungen war, sein Hoch vom Januar 2018 zu toppen, wurde das alte “Ethereum-Killer”-Narrativ wiederbelebt, das seinen Aufstieg im Jahr 2017 ursprünglich angetrieben hatte.

Cardano erreichte einen Spitzenpreis von $1.48 am 27. Februar und liegt aktuell wieder bei 1,24$.

Wir freuen uns auf die kommenden Entwicklungen. Der DeFi und NFT Bereich sind aktuell sehr spannende, aufkeimende Gebiete und wir sind gespannt, welche Rolle Cardano hier in der Zukunft einnehmen wird.

Bild via Pixabay/ Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here