Coinbase Super Bowl-Werbung verursachte Ausfall auf der Plattform

0
445

Große Kryptounternehmen, darunter FTX, eToro, Crypto.com und Coinbase, haben während des Super Bowl 2022 Krypto-Werbung geschaltet.

Die App von Coinbase stürzte nur wenige Sekunden nach der Vorführung eines einzigartigen Werbespots ab, der einen einzigen QR-Code zeigte, der bei seinem Super Bowl-Debüt über den Bildschirm hüpfte.

Sobald der digitale Code gescannt wurde, leitete er Erstnutzer auf die Coinbase-Werbe-Website weiter, auf der eine zeitlich begrenzte Aktion mit kostenlosen Bitcoin im Wert von 15 Dollar für Neukunden und die Chance auf eine Verlosung von drei Millionen Dollar angeboten wird.

Aber das riesige Publikum des Super Bowls, schätzungsweise 117 Millionen Menschen, stürzte die App nach dem Einloggen prompt ab und ließ viele Nutzer enttäuscht zurück.

Berichten zufolge kostet eine 30-Sekunden-Werbung beim Super Bowl LVI fast 6,5 Millionen Dollar. Das ist ein Anstieg von fast 1 Million Dollar gegenüber dem nächsthöheren Preis, der 2020 bei 5,6 Millionen Dollar lag. Der Coinbase-Werbespot war etwa eine Minute lang, also kann man sich ausrechnen, wie viel das gekostet haben muss.

FTX, die von Sam Bankman-Fried gegründete Krypto-Börse, hat auch bei ihrem ersten Super Bowl-Werbespot keine Kosten gescheut:

Die Super Bowl-Werbung könnte dazu geführt haben, dass sich mehr Menschen Kryptobörsen anschließen und somit mehr Bitcoin-Wallets erstellen. Laut dem On-Chain-Analyseunternehmen Santiment könnte ein Anstieg der täglich aktiven Bitcoin-Adressen ein positives Zeichen für den Bitcoin-Preis sein. Bitcoin-Verkäufer wurden aktiv, nachdem es den Käufern in der Vorwoche zweimal nicht gelungen war, die Marke von 45.000 Dollar zu überschreiten.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here