Cryptopia nach Hack wieder online. Kunden werden aufgefordert, Passwörter unverzüglich zu ändern

0
672
⏱ Lesezeit: 1 Minute

Nachdem die neuseeländische Exchange Cryptopia am 15. Januar einer schweren Hack-Attacke zum Opfer fiel, ist sie nun wieder online – allerdings vorerst nur im Lesemodus.

Am Dienstag teilte die neuseeländische Exchange Cryptopia via Twitter mit, dass sie nun wieder online sei. Die Börse war Mitte Januar einem Hacker-Angriff zum Opfer gefallen. Zunächst wurden Kryptomünzen im Wert von ca. 16 Millionen US-Dollar entwendet. Knapp zwei Wochen später hatten die Hacker allerdings weiterhin Zugriff auf die Börse und konnten Ether im Wert von weiteren 200.000 US-Dollar stehlen.

Ursprünglich hieß es, dass Cryptopia am 4. März (also Montag) online gehen sollte. Nun verschob sich die Wiederaufnahme des Betriebs um einen Tag.

Allerdings ist die Webseite aktuell nur im Lesemodus abrufbar. Die Guthaben der Nutzer wurden außerdem auf den Stand vor dem Hack zurückgesetzt, sodass Kunden zur Zeit noch nicht prüfen können, ob sie vom Hack-Angriff betroffen waren oder nicht.

Anzeige

Cryptopia hält seine Kunden dringend dazu an, ihre Passwörter und Sicherheitsabfragen rasch zu ändern, um weiteren möglichen Zugriffen durch die Hacker vorzubeugen.

Die vor allem für den Handel von kleineren Altcoins beliebt gewesene Wechselbörse will nun auswerten, ob und wenn ja welche Kunden einen Schadensersatz erhalten sollen.

Warst Du vom Hack betroffen? Teile uns Deine Meinung dazu in der Kommentarspalte mit!

© Bild via Cryptopia

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here