DURCHBRUCH: Neues Gesetz bringt Bitcoin (BTC) 2020 in jede deutsche Bank!

0
1524

Nach einem Gesetzentwurf, der bereits durch den Bundestag verabschiedet wurde, dürfen Banken in Deutschland ab 2020 uneingeschränkt Kryptowährungen anbieten.

Kürzlich wurde im Bundestag ein Gesetzentwurf verabschiedet, der Deutschland in Sachen Kryptowährungen weit nach vorn bringen dürfte. Wie das Handelsblatt berichtete, erlaubt es die Umsetzung einer EU-Geldwäscherichtlinie ab 2020 allen Banken, ihren Kunden Kryptowährungen anzubieten.

Deutschland im “Krypto-Himmel”

Dabei wurde das sogenannte Trennungsgebot gestrichen, welches sich in einer früheren Version des Gesetzentwurfs befunden hatte. Diesem zufolge hätten die Banken für ihre Krypto-Geschäfte auf externe Unternehmen oder Tochtergesellschaften zurückgreifen müssen.

Wie es aktuell steht, wird dies nun nicht mehr erforderlich sein. Stattdessen werden Bankkunden die Möglichkeit erhalten, ganz einfach im Online-Banking Bitcoin (BTC) und Co. zu kaufen. Für Sven Hildebrand von Distributed Ledger Consulting (DLC) eine geniale Sache:

“Deutschland ist auf einem guten Weg zum Krypto-Himmel. Der deutsche Gesetzgeber nimmt eine Vorreiterrolle bei der Regulierung von Kryptoverwahrern ein.”

Verbraucherschützer warnen

Verbraucherschützer und der Linken-Politiker Fabio De Masi äußerten sich dagegen mahnend zu dem neuen Gesetz: Die Kunden müssten über alle Risiken der Anlagemöglichkeiten umfassend aufgeklärt werden, z.B. auch darüber, dass die Möglichkeit eines Totalverlusts bestände.

Bevor das Gesetz in Kraft treten kann, müssen zuerst noch die Bundesländer zustimmen. Deren Einwilligung gilt jedoch als wahrscheinlich.

Würdest Du Kryptowährungen von Deiner Bank kaufen oder lieber bei den bisherigen Exchanges bleiben? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Nicolas Raymond, Flickr.comLizenz, editiert

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here