Die Wiener Börse und Singapur übernehmen BTC und ETH

0
1221

Die Wiener Börse hat Krypto offiziell in ihren Angeboten gelistet, während die Börse von Singapur ihren Plan bekannt gab, Krypto-Preisindizes zu notieren.

Die Wiener Börse, eine der ältesten Börsen der Welt, wird nun als dritter “offizieller geregelter Markt” weltweit Krypto-Währung umfassen.

Thomas Rainer, Entwicklungsleiter der Wiener Börse, betonte, dass die Notierung “erfahrenen, lokalen Investoren” den Zugang zu den Vorteilen ermöglicht, die ein Aktienmarkt für Krypto-Händler bieten kann, einschließlich “überwachten, regulierten und transparenten Handel mit Echtzeitinformationen und sicherer Abwicklung über ihre regulären Broker”.

Der Vorstandsvorsitzende von 21Shares, Hany Rashwan, hob hervor, dass die Notierungen der Wiener Börse bedeuten, dass die Bitcoin ETPs nun allen drei DACH-Nationen, Deutschland, Österreich und der Schweiz, zur Verfügung stehen.

“Wir freuen uns mitzuteilen, dass Bitcoin nun überall sowohl für Privatanleger als auch für institutionelle Investoren in der gesamten DACH-Region zugänglich ist”, sagte Hany Rashwan.

Die Singapur-Börse (SGX) kündigte ebenfalls an, dass sie in Zusammenarbeit mit dem in Großbritannien ansässigen Kryptodatenunternehmen CryptoCompare Preisindizes für Ethereum & Bitcoin notieren wird.

Obwohl dies vom Standpunkt der zunehmenden Verbreitung von Krypto eine gute Nachricht ist, bringt sie den SGX-Händlern nicht die gleichen Vorteile wie die Wiener Börse. Das liegt daran, dass die Indizes es Investoren nicht erlauben, mit Krypto zu handeln. Positiv ist zu vermerken, dass die Preis-Feeds den lokalen Unternehmen helfen werden, die Schwankungen der kryptografischen Anlagen in Echtzeit zu verfolgen.

“Da sich die Welt bei der Schaffung und Anhäufung von Wohlstand rasch auf die Digitalisierung zubewegt, werden digitale Vermögenswerte zunehmend von den Investoren übernommen”, erklärte Simon Karaban, Leiter der Indexdienste bei SGX.

Im Juli wurden auch die ETPs Ethereum und Bitcoin von 21Shares zur Notierung am XETRA-Referenzmarkt der Deutschen Börse zugelassen, der mehr als 90% des deutschen Aktienhandels und etwa 30% des europäischen ETF-Handels beherbergt. In weniger als zwei Jahren seiner Tätigkeit hat 21Shares Vermögenswerte im Wert von mehr als 100 Millionen US-Dollar angezogen.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here