Donald Trump: Krypto ist “potenziell eine Katastrophe, die nur darauf wartet zu passieren”

0
494

Der ehemalige Präsident Trump warnte am Dienstag davor, dass Investitionen in Kryptowährungen “potenziell ein Desaster sind, das nur darauf wartet, zu passieren”.

Donald Trump ist kein Fan von Kryptowährungen. Das hat er selbst schon mehrfach erklärt. Der milliardenschwere Ex-Präsident hat sich in einem Interview bei Fox Business “Varney & Co.” am Dienstag zu digitalen Assets geäußert.

Auf die Frage, ob er sich mit Bitcoin oder Kryptowährungen beschäftigt habe, antwortete Trump prompt, dass er die Währung der Vereinigten Staaten mag. Er führte weiter aus:

“Ich habe das Gefühl, dass es [Kryptowährung] der US-Währung schadet. Ich denke, wir sollten uns stärken, wir sollten in unsere Währung investieren, nicht in Kryptowährungen. Sie [Kryptowährungen] können gefälscht sein, wer weiß, was sie sind.”

Trump war schon immer ein Kritiker von Bitcoin und Kryptowährungen. Im Jahr 2019, als Trump noch Präsident der USA war, twitterte er:

“Ich bin kein Fan von Bitcoin und anderen Kryptowährungen, die kein Geld sind und deren Wert sehr volatil ist und auf dünner Luft basiert. Unregulierte Krypto-Vermögenswerte können ungesetzliches Verhalten, einschließlich Drogenhandel und andere illegale Aktivitäten, erleichtern.”

Im Juni bezeichnete Trump den Bitcoin als “Betrug” und beschuldigte ihn, den Dollar zu verwässern. Zu dieser Zeit erklärte er:

“Die Währung dieser Welt sollte der Dollar sein. Und ich denke nicht, dass wir alle Bitcoins der Welt da draußen haben sollten. Ich denke, man sollte sie sehr, sehr hoch regulieren. Das nimmt dem Dollar die Schärfe und die Bedeutung des Dollars.”

Trump hat während seiner Amtszeit im Weißen Haus sowohl einen schwachen als auch einen starken Dollar unterstützt. Bei einem schwachen Dollar ist es für das Ausland attraktiver und billiger, US-Waren zu kaufen. Während seines langen Streits mit China warf Trump dem Land häufig vor, seine Währung, den Yuan, absichtlich niedrig zu halten, um Exporte billiger zu machen.

Der USD ist die Fiat-Reservewährung der Welt, aber er ist selbst alles andere als stabil und könnte auch als “potenzielles Desaster” angesehen werden, wenn man bedenkt, dass die Federal Reserve Billionen von Dollar für Konjunkturpakete und quantitative Lockerung gedruckt hat.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here