Twitter-Chef Dorsey glaubt weiterhin an Bitcoin als Währung des Internets

0
760
Twitter-CEO Jack Dorsey sieht Bitcoins Zukunft äußerst optimistisch. | © YouTube: PowerfulJRE
⏱ Lesezeit: 2 Minuten

Jack Dorsey, CEO von Twitter und Square, glaubt weiterhin, dass es eine Währung des Internets geben werde, und zwar Bitcoin (BTC). Square ist die Firma hinter der Cash App, welche seit Kurzem auch den Handel mit BTC unterstützt.

Am Wochenende war Twitter- und Square-CEO Jack Dorsey zu Gast bei The Joe Rogan Experience (JRE), einem der meistgehörtesten Podcasts der Welt. Dabei sprach Gastgeber Joe Rogan Dorsey auch auf Bitcoin (BTC) an.

Der Twitter-Chef wiederholte seine Prognose, dass es eine Währung des Internets geben werde, und Bitcoin dafür aktuell am besten positioniert sei, wegen „all der Tests, die es durchgemacht hat, den Prinzipien dahinter, wie es geschaffen wurde“. Letztes Jahr hatte Dorsey erklärt, dass es wahrscheinlich über zehn Jahre dauern werde, bis Bitcoin sich zur Weltwährung gemausert habe. Es könne aber auch schneller gehen.

Die Cash App von Square ermöglicht seit letztem Sommer Nutzern in allen US-Bundesstaaten den Handel mit BTC. Auf Rogans Nachfrage erklärte Dorsey, dass man aktuell nicht erwäge, weitere Kryptowährungen anzubieten.

Ursprünglich habe man mit der Cash App auf die Nutzung von Bitcoin für Transaktionen abgezielt. Doch dann sei aufgefallen, dass die Kunden BTC eher als Vermögenswert, als virtuelles Gold, nutzen würden. Also habe Square darauf abgezielt den An- und Verkauf so leicht wie möglich zu machen.

Nutzer zu verantwortungsvollem Umgang mit BTC erziehen

Allerdings hätte man auch erzieherische Maßnahmen und Einschränkungen einführen müssen. „Vor zwei Jahren taten Leute wirklich ungesunde Sachen beim Kauf von Bitcoin“, so Dorsey, „Sie überzogen ihre Kreditkarten maximal, steckten all ihre Lebensersparnisse in Bitcoin“.

Daher sei es beispielsweise nicht möglich, auf der Cash App BTC per Kreditkarte zu kaufen. Außerdem würde man vom Daytrading abraten und es unterbinden. Square habe zudem ein Kinderbuch herausgebracht, welches Bitcoin auch für Jüngere verständlich mache.

Antonopoulos in Zukunft wieder Gast bei JRE

Der bekannte Bitcoin-Evangelist, Autor und YouTuber Andreas Antonopoulos trat in der Vergangenheit bereits viermal in Joe Rogans Podcast auf, dreimal im Jahr 2014 und einmal 2016. Bald ist er wieder bei Rogans Potcast gebucht, wie die Gästeliste verrät. Ein Datum wurde aber noch nicht bekannt gegeben.

Die JRE-Folge mit Jack Dorsey wurde von den YouTube-Zuschauern nicht gut aufgenommen. Aktuell stehen gut 7.000 positive Bewertungen 46.000 negativen gegenüber. Viele Kommentatoren warfen Rogan vor, sich dem Twitter-Chef zu sehr angebiedert und keine unbequemen Fragen bezüglich Zensur auf seiner Plattform gestellt zu haben. Dies könnte damit zusammenhängen, dass die Cash App zu den Sponsoren von Rogans Podcasts gehört.

Würdest Du Deine BTC Jack Dorsey und seiner Cash App anvertrauen, falls die App auch hierzulande starten sollte? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here