Fällt Bitcoin unter 44.000 US-Dollar?

0
610
flickr.com/photos/franganillo/50799812983/in/photolist-2kp1jyx-VhpVPj-2i7JL36-2gmJR8Z-hyjiGw-hykibZ-hyiHWr-xea21Q-hyjqFw-p4KUT8-hyjhPE-hyiN7b-frS6bV-hykh9P-hyiwqk-hyiHCk-hykqj6-hyjmuq-fs7uhY-hyjroU-hyjnij-KL8x2A-CM1NHZ-hykpRT-hyjpGh-frRZfV-hyiNRh-fs7ujE-hyivyk-fs7uis-frS28r-fs7ujW-KL8AhU-wjsez9-27kFnkd-26m5nuL-wYRxkw-Q4keEb-PTHtaE-nbfUBA-q3Dorc-NT78mR-ekwRpj-o3qhRn-jyh8zz-iGPKVR-iH8J6m-iHwsdH-ooXhDK-xfG8YL

Gestern Nachmittag fiel BTC um 20% auf unter 47.000 USD und liegt zum aktuellen Zeitpunkt bei 47.800 USD. On-Chain Daten von Coinbase deuten jedoch darauf hin, dass es aufgrund von Walansammlungen einen Boden um die 44.000 USD geben könnte.

Auf Coinbase stürzte BTC auf rund 46.800 USD ab, bevor es während der asiatischen Handelssitzung am Dienstag wieder über 50.000 USD anstieg.

Der Flashcrash löschte innerhalb weniger Minuten über 1,5 Milliarden US-Dollar in Long-Positionen aus, als eine Kaskade von Hebelpositionen an Börsen wie Kraken oder Binance-Futures liquidiert wurde.

Datenanalyst Kevin Lu von Coinmetrics twitterte hierzu:

„Der heutige Markt-Crash wurde euch von Krakens fehlerhafter Trade-Matching Engine beschert.“

Der Coinbase Premium Effekt

Die US-Börse hat bekannterweise eine Premium-Version, bei der sich die Preise von anderen  Börsen unterscheiden. Diese „Prämie“ ist die Differenz zwischen dem Coinbase-Pro USD-Preis und dem Binance-Preis in USDT. Je höher diese Prämie ist, desto mehr Coinbase-Wale haben trotz des hohen Preises weiterhin Bitcoin angesammelt.

Laut dem Analyseunternehmen CryptoQuant, fiel diese Coinbase-Prämie mit 1.020 US-Dollar auf den niedrigsten Stand aller Zeiten, bevor sie wieder auf +486 US-Dollar anstieg.

Der CEO des Datenanbieters, Ki Young Ju, kommentierte, dass sich Wale angesammelt haben, was bedeutet, dass die Preise wahrscheinlich nicht viel niedriger fallen werden, da Coinbase einer der größten Treiber des Marktes ist.

„Denken Sie daran, wer den Markt antreibt. Coinbase-Wale haben BTC im Bereich 44.000 bis 48.000 USD eingekauft. Selbst wenn es weitere Korrekturen geben sollte, ist es unwahrscheinlich, dass sie unter 44.000 fallen.“

CryptoQuant-Daten zeigen, dass die Prämie auf +77 USD anstieg, als Bitcoin Mitte Dezember zum ersten Mal 20.000 USD brach. Sie stieg auf +160 USD, als BTC zum ersten Mal 30.000 USD überstieg, und erreichte einen Höchststand von +174 USD, als der Vermögenswert zum ersten Mal 40.000 USD überschritt.

Institutionelles Bitcoin Hodling

Die Studie fügte hinzu, dass Wale dazu neigen Gewinne zu realisieren, wenn viele Einzelhändler im Markt sind (was normalerweise im Bereich der Spitzen eines Bullenlaufs geschieht). Der Bericht fügte aber auch hinzu, dass institutionelle Anleger, welche erst in letzter Zeit eingestiegen sind, den Vermögenswert als Inflationsabsicherung behalten werden.

„Viele US-Institutionen kaufen Bitcoin über Grayscale (GBTC) und machen sogar GBTC-Prämien. Unsere Benutzer verwenden diesen Indikator häufig als bullisches Signal.“

Grayscale hat bislang nur sehr wenig BTC verkauft, und sein jüngster Bericht vom 22. Februar deutet darauf hin, dass die verwalteten Vermögenswerte immer noch auf dem höchsten Stand aller Zeiten liegen, bei ca. 42 Milliarden US-Dollar.

Bitcoin könnte also noch etwas weiter fallen, da es auch am heutigen Morgen wieder unter 50.000 USD fiel. Die benannten Anzeichen deuten jedoch darauf hin, dass es zumindest auf den größeren Timeframes ein Higher Low bilden wird.

Bild@Flickr / Lizenz

Disclaimer:
Die zur Verfügung gestellten Inhalte Stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Ebenso sind die Analysen nicht als Aufforderung zum Handel zu verstehen, sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wieder. Alle Aussagen zu Kryptowährungen und deren eventuelle Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Im Falle, dass Nutzer der Seite aufgrund der Vorstellung von Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here