IOTA-Tangle soll den Regenwald schützen, Dominik Schiener verbreitet Öko-Botschaft

0
380
⏱ Lesezeit: 1 Minute

IOTA hat in einem neuen Video erklärt, wie seine Tangle-Technologie zum Schutz des Regenwalds beitragen kann. Auch IOTA-Mitgründer Dominik Schiener rief zum Umweltschutz auf.

Möglicherweise motiviert durch die aktuelle Popularität von grüner Politik hat die IOTA Foundation am Freitag ein Video veröffentlicht, in dem IOTAs Beitrag zum Umweltschutz erläutert wird.

IOTA soll Urwald und Ureinwohner unterstützen 

Julie Maupin, Direktorin für soziale Wirkung und Öffentlichkeitsarbeit, macht darin auf die Bedeutung und die Bedrohtheit der Regenwälder aufmerksam. Das Thema liegt gerade durch Brände im Amazonas-Gebiet im Fokus der Öffentlichkeit.

Maupin erklärte, dass CO2-Zertifikate zwar für Transparenz sorgen und umweltfreundliche Entscheidungen für Verbraucher ermöglichen sollten, diese bislang jedoch oft veraltet und leicht zu fälschen seien.

Das Problem könne jedoch behoben werden, indem man Zertifikate auf dem Tangle, IOTAs Distributed Ledger, speicherte. Dies würde es auch eingeborenen Völkern ermöglichen, CO2-Zertifikate zu verkaufen und dadurch ihr Überleben zu sichern.

IOTA-Mitgründer Dominik Schiener nahm das Video zum Anlass, über Twitter eine moralische Botschaft zu verbreiten und dabei natürlich auch Werbung für seine Kryptowährung zu machen.

Hast Du weitere Ideen, wie Distributed Ledger Technologie einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann? Schreib uns Deine Ideen dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Depositphotos

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here