Ist Peter Schiff’s Bank eine einzige große Geldwäsche?

0
1414

Peter Schiff, ein prominenter Bitcoin-Kritiker, ist das Ziel einer Untersuchung durch führende Steuerbehörden.

Eine Steuerfahndung, an der Behörden aus Australien, den USA, Großbritannien, den Niederlanden und Kanada beteiligt waren, behauptet, dass die Euro Pacific Bank, die Vollreservebank des Bitcoin-Skeptikers Peter Schiff, bekannten organisierten Kriminellen und Steuerhinterziehern Bankdienstleistungen zur Verfügung stellte, ohne dass dies genau untersucht wurde.

Die Euro Pacific Bank mit Hauptsitz in Puerto Rico wurde von dem amerikanischen Starinvestor und Wirtschaftskommentator Peter Schiff gegründet. Als Geschäftsmann hat er einen geschätzten Wert von 100 Millionen Dollar. In großen Fernsehsendern, beliebten Podcasts und seinem eigenen YouTube-Kanal erinnert er sein Publikum daran, dass er die globale Finanzkrise vorausgesagt hat. Er warnt die Menschen auch gerne vor der bevorstehenden wirtschaftlichen Apokalypse, vor der sie sich in seiner Bank finanziell in Sicherheit bringen können.

Die Euro Pacific Bank beschreibt sich selbst als ein “Mittel für amerikanische Investoren, die sich in jenen Bereichen der Weltwirtschaft engagieren, die die erdrückende Schuldenlast, die viele entwickelte Volkswirtschaften überschwemmt hat, weitgehend vermieden haben”. Sie bietet ihren Kunden niedrige Steuersätze und Privatsphäre.

Nach einem Artikel, der von The Age veröffentlicht wurde, haben internationale Strafverfolgungsbehörden und Steuerdienste den Verdacht, dass die Euro Pacific Bank von Verbrechersyndikaten in Australien und weltweit aktiv zur Geldwäsche illegaler Gewinne benutzt wurde.

Schiff dementierte die Vorwürfe in einem feurigen Interview mit der australischen Fernsehsendung 60 Minutes. Er sagte: “Wir sind nicht in illegale Aktivitäten verwickelt”, er sei “nicht an den täglichen Bankgeschäften beteiligt”, und seine Bank “lehnt weit mehr Konten ab, als sie genehmigen, weil unsere Einhaltung so streng ist”. Als er mehr auf die Angelegenheit gedrängt wurde, riss Schiff sein Mikrofon ab und beendete das Interview.

Zu den Partnern von Euro Pacific gehören die New Yorker Federal Reserve, die britische Bank NatWest, die kanadische Bank of Montreal und die japanische Mizuho-Bank. Einige dieser Banken werden auch von der Operation Atlantis im Zusammenhang mit Geldwäsche für große kriminelle Organisationen untersucht.

 

Bild@ Pixabay / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here