TRON (TRX)-Gründer Justin Sun will Binance mit 7.000 Bitcoin (BTC) aushelfen

0
1892

Nachdem Binance kürzlich durch einen Hack um gut 7.000 Bitcoin (BTC) beraubt worden war, erklärte sich TRON (TRX)-Gründer Justin Sun dazu bereit, einen ebenso hohen Betrag als Unterstützung bei der Exchange einzuzahlen.

Wie wir bereits heute morgen berichteten, ist Binance, die weltweit größte Exchange nach Handelsvolumen, einem Hack zum Opfer gefallen. Dabei wurden offenbar gut 7.000 Bitcoin (BTC) im Wert von etwa 37 Millionen Euro gestohlen.

Justin Sun, Gründer der Digitalwährungen TRON (TRX) und BitTorrent (BTT), reagierte geschwind auf den Vorfall. Er bot über Twitter an, der angeschlagenen Exchange durch eine Einzahlung von Tether (USDT) im Wert von 7.000 Bitcoin unter die Arme zu greifen. Mit diesem Geld würde er dann auf Binance TRX, BTT, BTC und Binance Coin (BNB) kaufen. Es bestünde kein Grund zu FUD (Angst, Unsicherheit und Zweifel), denn die Binance-Einlagen seien sicher.

Die Reaktionen auf Suns Angebot fielen gemischt aus. Während sich manche anerkennend äußerten, hielt doch die Mehrzahl der Twitter-Kommentatoren die Aktion für unglaubwürdig, zumal Binance ohnehin alle Einzahlungen unterbindet, solange der Hack untersucht wird.

Der TRON-Gründer ist dafür bekannt, dass er keine Gelegenheit auslässt, um seine Projekte mit allen Mitteln zu bewerben. So deutete er beispielsweise kürzlich eine äußerst unwahrscheinliche Partnerschaft zwischen Ethereum (ETH) und TRON an. Auch wird ihm vorgeworfen, bei der Verlosung eines Tesla-Autos im März betrogen zu haben.

Im Fall von Binance wird Sun wohl auch deshalb seinen Worten keine Taten folgen lassen, weil Changpeng Zhao, der CEO der Exchange, das Angebot dankend abgelehnt hat. Die Hilfe sei nicht nötig, da man die Verluste vollständig aus dem “#SAFU-Fonds” decken könne. “Wir sind verwundet, aber nicht pleite”, so Zhao.

Justin Sun und Binance sind insofern mit einander verbunden, dass der Tokenverkauf des BTT im Januar über die Exchange abgewickelt wurde. Außerdem gratulierte Sun im März zu dem guten Kursverlauf von Binance Coin. BNB sei “ein neuer Bitcoin”.

Heute dagegen ist Binance Coin, wie man es nach dem Hack erwarten würde, stark im Minus. Der Coin hat in den letzten 24 Stunden über vier Prozent an Wert verloren. TRON dagegen befindet sich aktuell um rund vier Prozent im Plus und ist nahe daran, wieder in die Top-Zehn der größten Kryptowährungen einzuziehen.

Glaubst Du, dass Suns Angebot gegenüber Binance ernst gemeint war? Schreib uns deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via Depositphotos

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here