KuCoin Hacker bewegt ersten Teil seiner Krypto-Beute auf Uniswap! 

0
2170
flickr.com/photos/136770128@N07/40492737110/in/photolist-24GcRZQ-a1zEfh-58caSN-amAu7-4m5WD3-4FERTh-3s54x-62EU2k-3RULze-GRg6YN-9fLSnv-39jyHz-7F1uv6-5Dq7rN-7F1xnT-5AbUSH-GepVqk-5TdAqq-9RaRoA-4t7VGS-4cQ9xp-baRrmV-bwPLr-baRqhp-baRpPx-KLbwz-59jidK-21g5T-av4q76-dCg5Tm-9LecQG-chCLim-9Lbq7v-4doPb7-5prHdk-chCPCW-5prHdv-chCLW5-5prHdz-5prULZ-5prHdr-chCQZj-chCQmf-62nVn1-chCNbL-chCMxu-24wn8tc-FvmMs-bZXXg-5phntn

Seit dem kürzlichen KuCoin-Hack vom 25. September, hat die Krypto-Community darauf gewartet, dass der Hacker anfängt sein Diebesgut zu bewegen. In den frühen Morgenstunden am Sonntag bemerkten einige Nutzer, dass der Kucoin-Hacker eine große Menge von ERC20-Token auf der dezentralen Börse Uniswap bewegte. 

Die Kryptobörse KuCoin wurde am 25. September 2020 gehackt, und nach ersten Schätzungen verlor die Handelsplattform rund 150 Millionen US-Dollar. Am gestrigen Sonntag ist die Schätzung noch einmal nach oben korrigiert worden, die Krypto-Community geht nun eher von Verlusten im Wert von über 200 Millionen US-Dollar aus.

Johnny Lyu, CEO von KuCoin, erklärte die Situation während eines am Samstag gefilmten Live-Streams und sagte, dass das KuCoin-Team weiterhin „den Gesamtwert bewertet“.

Aktuelle Schätzungen ergeben, dass 1,008 BTC gestohlen wurden, zusammen mit 14.713 BSV, 26.733 LTC, 9.588.383 XLMUSDT im Wert von 14 Millionen US-Dollar, 153 Millionen USD in ETH und ERC20-Token, sowie mehr als 18 Millionen XRP.

In den frühen Morgenstunden am Sonntag, begann der Hacker den Austausch

Die Wahl des Hackers fiel auf die dezentrale Börse Uniswap, um einen ersten großen Teil der gestohlenen ERC20-Tokens auszutauschen. Er begann mit dem Swap des Tokens „Ocean“, in dem er in regelmäßigen Abständen je 10.000 Einheiten der Anlage austauschte.

Ein Beobachter auf Twitter sagte, der Hacker habe den Preis des Ocean-Tokens in weniger als einer Stunde um 4% gesenkt. “Aufgrund der geringen Liquidität für diesen Token, wird er ihn schwer zum Absturz bringen, fügte selbiger hinzu.

Eine große Anzahl anderer ERC20 Token werden weiterhin vom Hacker gehalten.

Zahlreiche Wächter beobachten nun jede On-Chain-Bewegung ganz genau und warnen mit einem Hinweis auf etherscan.io die Community vor dieser Adresse:

etherscan.io/address/0xeb31973e0febf3e3d7058234a5ebbae1ab4b8c23#tokentxns
Quelle: Etherscan.io

Zu den vom Kucoin-Hacker gestohlenen Token gehören desweiteren:

AlchemyAmpleforth, V-ID, Trace, UtrustDigitex, Synthetix, u.v.m..

Mitglieder des Ocean Protocol-Teams informierten die Öffentlichkeit darüber, dass die Entwickler über die jüngsten Schritte der Kucoin-Hacker informiert waren. Der drastische Preiseinsturz von Ocean, brachte das Entwicklungsteam zu der Entscheidung, den Ocean Token-Vertrag nun temporär einzufrieren.

“Als erste Maßnahme zum Schutz der Inhaber von Ocean-Tokens, haben wir den Ocean-Vertrag pausiert”, twitterte das Ocean Protocol-TeamWir werden die Community in den kommenden Stunden mit weiteren Informationen aktualisieren.

Viele der Kunden von KuCoin glauben, dass die Börse den Hack richtig handhabt und kommentierten die Situation während des Live-Streams von Johnny Lyu auf Youtube. Ein XRP-Befürworter sagte zum Beispiel, KuCoin sei wirklich transparent.

KuCoin bleibt weiterhin bei ihrer Aussage, dass alle betroffenen Kunden entschädigt werden und die Handelsplattform in etwa einer Woche wieder online sein wird.

Der Hack hatte im Allgemeinen nur sehr geringe Auswirkungen auf die Kryptoökonomie, da die Preise für Bitcoin, Ethereum und anderen Top 20 Coins nach dem KuCoin-Vorfall relativ stabil blieben.

Bild@Flickr / Lizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here