Litecoin (LTC)-Entwicklung wurde eingestellt? LTC-Gründer Charlie Lee widerspricht

0
343

Litecoin (LTC)-Erfinder Charlie Lee hat dem Vorwurf widersprochen, dass seine Kryptowährung nicht mehr weiterentwickelt würde. Er gab auch bekannt, seinen Fokus in Zukunft wieder mehr auf Entwicklung und weniger auf Marketing zu legen.

Der Krypto-YouTuber Tyler Swope (Chico Crypto) löste vergangene Woche eine Diskussion über Litecoin (LTC) aus. In einem Video behauptete er, die Entwicklung der aktuell fünftgrößten Kryptowährung gleiche einer “buchstäblichen Geisterstadt”, weshalb sich der LTC-Preis in der näheren Zukunft negativ entwickeln würde.

Charlie Lee: Litecoin (LTC)-Entwicklung besser als es scheint

Charlie Lee, der Erfinder von Litecoin, bezog am Sonntag via Twitter Stellung zu den Vorwürfen. In einer 16-teiligen Tweet-Serie erklärte er, dass der Eindruck mangelnder Entwicklungsarbeit trüge.

So würden auf der Code-Plattform GitHub einige im Mai 2019 veröffentlichte Neuerungen noch dem Jahr 2018 zugerechnet, andere befänden sich noch in einem separaten Bereich des Entwicklers Adrian Gallagher und würden dem Hauptverzeichnis später hinzugefügt werden.

Litecoin (LTC)-Erfinder übt Selbstkritik

Lee gestand aber auch ein, dass er bei wichtigen Updates wie MimbleWimble und vertraulichen Transaktionen “nicht am Ball geblieben” sei. Andere Angelegenheiten wie die zahlreichen Marketing-Partnerschaften der Litecoin Foundation, z.B. mit der Kickbox-Liga GLORY, hätten ihn abgelenkt.

Von nun an solle der Fokus aber wieder auf die Entwicklung gelegt werden. Lee versprach außerdem, die Litecoin-Gemeinde in Zukunft regelmäßiger über Neuigkeiten zu informieren.

Glaubst Du, dass Litecoin eine intensivere technische Entwicklung nötig hat? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte!

© Bild via BTC Keychain, Flickr.comLizenz

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here